zur Navigation springen

Fußball EM 2016

05. Dezember 2016 | 17:47 Uhr

Fußball : Polens Fabianski: «War enttäuscht» - Szczęsny im Aufbau

vom

Polens Torwart Łukasz Fabiański will sich nach seinem ersten EM-Spiel für den verletzten Wojciech Szczęsny keine großen Gedanken über weitere Einsätze machen.

«Ich bin meine Arbeit im Fußball immer so angegangen, dass ich die ganze Zeit hart arbeiten und ungeachtet jeder Situation bereit sein will zu spielen», sagte der Schlussmann von Swansea City. Beim 0:0 gegen Weltmeister Deutschland hatte er eine fehlerfreie Leistung geboten.

Fabiański hatte die letzten sechs EM-Qualifikationsspiele für Polen bestritten, war kurz vor Beginn der Endrunde von Nationaltrainer Adam Nawalka aber zum Ersatz degradiert worden. «Ich habe den im Sport ganz natürlichen Ärger gespürt, ich habe aber die Entscheidung des Trainers verstanden und wusste, dass es ein schwerer Entschluss war», sagte der 31-Jährige. «Ich war natürlich auch ein bisschen enttäuscht, dass ich dann nicht im ersten Spiel ran durfte.»

Szczęsny hatte sich im Auftaktspiel der Polen gegen Nordirland am Oberschenkel verletzt und war für das Deutschland-Duell ausgefallen. Prognosen über ihn seien schwierig, sagte ein Mannschaftsarzt der Polen. Die Betreuer würden alles in ihrer Macht stehende tun, um Szczęsny so schnell wie möglich wieder fit zu bekommen.

Die Mannschaft von Kapitän Robert Lewandowski hat gute Aussichten auf das erstmalige Erreichen der K.o.-Runde. Ihre letzte Gruppenpartie bestreitet sie am Dienstag in Marseille gegen die Ukraine.

UEFA-Informationen zur EM-Endrunde

EM-Regularien

EM-Spielplan

Polens EM-Kader

Lewandowski-Profil

zur Startseite

von
erstellt am 17.Jun.2016 | 18:47 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert