zur Navigation springen

Fußball EM 2016

17. Januar 2017 | 03:55 Uhr

Fußball : Jubel in Portugal nach Titel - Verdienstorden für Spieler

vom

Der überraschende Gewinn der Fußball-Europameisterschaft hat in Portugal einen Jubelsturm der Fans ausgelöst. Zehntausende Portugiesen feierten nach dem 1:0-Erfolg ihrer Nationalelf im Finale gegen den Gastgeber Frankreich in den Städten des Landes den ersten EM-Titel Portugals.

Staatspräsident Marcelo Rebelo de Sousa kündigte an, dass die Spieler mit einem Verdienstorden ausgezeichnet würden. «Cristiano Ronaldo vergoss nach seiner Verletzung Tränen der Enttäuschung und nach dem Spiel Tränen der Freude», schrieb das Sportblatt «Record» in seiner Online-Ausgabe. Die Sportzeitung «O Jogo» erinnerte an den völlig unerwarteten EM-Titelgewinn der griechischen Nationalelf mit Trainer Otto Rehhagel im Jahr 2004 in Portugal: «Die Portugiesen haben nun das geschafft, was bisher nur die Griechen erreicht hatten», schrieb das Blatt.

Die Boulevardzeitung «Correio da Manhã» betonte: «Portugal schreibt Fußballgeschichte.» Parlamentspräsident Ferro Rodrigues erklärte: «Die Spieler und der Trainerstab haben der Welt gezeigt, dass Portugal eine tüchtige Nation ist.»

In Lissabon zogen Tausende Fans zum Platz Marquês de Pombal im Zentrum der Hauptstadt, wo normalerweise die Fans von Benfica Lissabon die Erfolge ihres Clubs feiern. Im Badeort Figueira da Foz hatten 30 000 Menschen das Spiel am Strand auf Großleinwänden verfolgt. «Das ist ein Wahnsinn», meinte der 21-jährige Paulo Torres. «Ausgerechnet Eder, der bisher das hässliche Entlein im Kader war, erzielt den Siegtreffer.»

zur Startseite

von
erstellt am 11.Jul.2016 | 07:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert