zur Navigation springen

Fußball EM 2016

09. Dezember 2016 | 12:48 Uhr

Island bei der Fußball-EM 2016 : Isländer werden gefeiert - so empfangen andere Länder ihre Spieler

vom

Als Islands Nationalmannschaft nach den sensationellen Erfolgen von der EM heimkehrt, wird sie euphorisch begrüßt. Aber auch andere Länder heißen ihre Team willkommen zu Hause.

Die Bilder aus Island gehen um die Welt: Tausende begeisterte Fans feiern den sensationellen Erfolg der isländischen Nationalmannschaft. Die Mannschaft fährt nach der Rückkehr in die Heimat in einem offenen Bus durch die Hauptstadt Reykjavík und lässt sich schließlich auf einer Bühne von ihren Anhängern feiern. Es wird gesungen, geklatscht und, natürlich, „Huh“ gerufen.

So wurde bei dieser EM wohl kaum eine ausgeschiedene Mannschaft zu Hause begrüßt.

England

Besonders trüb fällt die Landung der Engländer am Dienstag in Manchester und London aus, nachdem die Mannschaft gegen die Isländer verloren hat. Die „Times“ spricht von der demütigendesten Niederlage aller Zeiten und von Schande und nennt die Mannschaft eine Lachnummer. Die „Sun“ schreibt von einer erbärmlichen Niederlage. Bei ihrer Rückkehr nach Großbritannien wird die sichtlich bedrückte Mannschaft von wenigen Fans und der Presse empfangen. Schnell verschwinden die Spieler in Autos oder den Bus. Dabei hatte Trainer Hodgson 2014 erklärt, dass es bei der EM besser werden solle. Denn auch damals war das Team nach der WM mit hängenden Köpfen aus Brasilien zurückgekehrt - die Engländer waren ohne einen Sieg ausgeschieden.

Italien

Für den zweitschönsten Empfang der EM sind die Italiener verantwortlich. Ein Teil der Mannschaft landet mit Trainer Antonio Conte am Sonntag in Mailand und wird herzlich mit Sprechchören begrüßt. Trotz der Niederlage gegen Deutschland freuen sich die Fans über die Leistung ihres Teams und feiern die Azzurri.

Trainer Antonio Conte wird nach der EM-Niederlage herzlich von den italienischen Fans begrüßt. Er fühlt sich geehrt, das Team trainieren zu können.
Trainer Antonio Conte wird nach der EM-Niederlage herzlich von den italienischen Fans begrüßt. Er fühlt sich geehrt, das Team trainieren zu können. Foto: Daniel Dal Zennaro

Nordirland

Auch die Nordiren sind stolz auf ihr Team und heißen die Spieler in Belfast herzlich willkommen. Besonders Kultstar Will Grigg wird mit Gesang begrüßt und von den Fans gefeiert - und das obwohl er gar nicht gespielt hat. Ein letztes Mal: Will Grigg's on fire - your defence is terrified.

Nicht nur die EM gibt Anlass die Leistungen der Nationalteam zu würdigen, auch bei der WM 2014 gab es zahlreiche große und begeisterte Empfänge für die Nationalmannschaften.

Costa Rica

Costa Rica spielte in einer Gruppe mit den drei Weltmeistern Italien, England und Uruguay und war sensationelles bestes Team der Gruppe. Das Team schied später im Viertelfinale gegen die Niederlande aus, hätte aber kaum mit mehr Begeisterung empfangen werden können, wenn es die WM gewonnen hätte. Die Mannschaft bedankt sich in San Jose herzlich bei ihren Fans. Tausende feiern die bisher beste WM-Teilnahme des Teams singend, tanzend und Fahnen schwenkend mit viel Konfetti. Während die Isländer in Reykjavik ganz schick in Anzügen auftreten, zeigen sich die Costa Ricaner 2014 auf ihrer Triumphfeier leger in Polohemden.

Chile

Auch andere südamerikanische Teams werden nach ihrer Rückkehr aus Brasilien 2014 euphorisch gefeiert. Nachdem Chile im Achtelfinale gegen Brasilien ausscheidet, wird die Mannschaft von der Präsidentin Michelle Bachelet empfangen. Sie nennt die Mannschaft einen unbeschreiblichen Stolz für Chile. Tausende Fans harren stundenlang in den Straßen von Santiago de Chile aus, um den Mannschaftsbus in Empfang zu nehmen und ihre Helden auf dem Balkon des Präsidenten-Palasts zu sehen.

Kolumbien

In Bogotá steigt eine gigantische Party, als die kolumbianische Nationalmannschaft nach dem Viertelfinale zurückkehrt. Kolumbianische Zeitungen vermuten eine sechsstellige Zahl von Fußballfans, die ihre Mannschaft jubelnd begrüßen, als diese mit einem offenen Bus durch die Straßen fährt und schließlich in einem völlig überfüllten Park auf einer Bühne steht. Die Spieler treten sportlich und bequem in Trikots und Traningshosen auf und können so problemlos mithüpfen und tanzen. Unter Anleitung von Pablo Armero wird der Bunde, der Tanz mit dem das erste kolumbianische Tor der WM im Stadion gefeiert wurde, getanzt.

Deutschland

Unvergessen ist wohl der Empfang der deutschen Nationalelf vor zwei Jahren in Berlin. Jogis Jungs fahren als Weltmeister im offenen LKW durch die Hauptstadt und lassen sich dann auf der Fanmeile am Brandenburger Tor feiern. Das Team betritt heiser, übernächtigt und glücklich, in schwarzen T-Shirts mit einer großen „1“ darauf, die Bühne und bedankt sich bei seinen Fans. Helene Fischer tritt auf und die Fanmeile singt, gröhlt, tanzt und schwenkt Fahnen. Es sind vermutlich über 200.000 Fans bei der Siegesfeier anwesend, schon lange vor dem Eintreffen der Mannschaft kann niemand mehr auf die Fanmeile gelassen werden.

Wenn der Erfolg irgendwie unpraktisch ist - Wales

Während viele Teams von ihrem Weiterkommen überzeugt waren und schon wieder abgereist sind, hatten die Waliser Spieler fest damit gerechnet, nach wenigen Spielen wieder zu Hause zu sein. So fest, dass der Mittelfeldspieler Joe Ledley dachte, er hätte diesen Samstag Zeit, zu heiraten. Er wollte seiner Verlobten, mit der er bereits zwei Kinder hat, auf Ibiza das Ja-Wort geben. Nun wird die Zeremonie verschoben.

<p>Wales spielt erfolgreicher als erwartet. Weil die Mannschaft noch immer im Turnier ist, muss Mittelfeldspieler Joe Ledley seine Hochzeit verschieben.</p>

Wales spielt erfolgreicher als erwartet. Weil die Mannschaft noch immer im Turnier ist, muss Mittelfeldspieler Joe Ledley seine Hochzeit verschieben.

Foto: dpa

Die Hochzeit ist anscheinend schon vor der Qualifikation geplant worden und bis vor einigen Tagen hätte wohl niemand vermutet, dass der Erfolg des walisischen Teams ihr im Weg stehen könnte. Teamkollege Chris Gunter ist der Trauzeuge seines Bruders, der am Donnerstag heiratet, er wird wohl per Skype-Übertragung an der Feier teilhaben und seine Rede halten.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Jul.2016 | 16:54 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen