zur Navigation springen

Fußball EM 2016

04. Dezember 2016 | 09:10 Uhr

Fußball : Hollande: Franzosen brauchten gemeinsame Freude

vom

Die Unterstützung der Franzosen für die Fußball-Nationalmannschaft zeigt aus Sicht von Präsident François Hollande die Gemeinsamkeit im Land.

«Die Franzosen brauchten dieses Zusammenkommen», sagte Hollande der Wochenzeitung «Le Journal du Dimanche». Dies habe sich nach den Terroranschlägen des vergangenen Jahres gezeigt, nun kämen sie in gemeinsamer Freude zusammen. Das französische Team sei durch die Terroranschläge 2015 geprägt, sagte Hollande. Nun wollten sie den leidgeprüften Franzosen Freude geben.

In Frankreich wurden im vergangenen Jahr 149 Menschen bei Terrorattacken getötet. Die jüngste Anschlagserie vom 13. November begann vor dem Stade de France in Saint-Denis, in dem an diesem Abend die französische Elf gegen das DFB-Team spielte.

Hollande sagte, er unterstütze das französische Team, wolle dies aber nicht politisch nutzen. «Sport ermöglicht Vereinigung, Politik spaltet.»

Hollande im JDD (Paywall), Frz.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Jul.2016 | 12:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert