zur Navigation springen

Fußball EM 2016

04. Dezember 2016 | 11:18 Uhr

Fußball : Frankreichs Zeitungen stimmen sich ein: «Tag des Ruhms»

vom

Frankreichs Zeitungen haben sich in ihren Donnerstag-Ausgaben auf das EM-Halbfinale eingestimmt.

In ihrer Ausgabe am Spieltag der Partie gegen Fußball-Weltmeister Deutschland in Marseille titelt die Sportzeitung «L'Équipe»: «Tag des Ruhms» - eine Anspielung auf den Text von Frankreichs Nationalhymne, der Marseillaise. Neben der Hoffnung auf einen Sieg und damit auf den Einzug in das Finale der Heim-EM an diesem Sonntag in Saint-Denis gegen Portugal spielt auch der Blick in die Vergangenheit eine Rolle.

Ein Blick auf weitere Schlagzeilen und Zeitungen:

«L'Équipe»: «Tag des Ruhms. Das Finale der EM zu erreichen, wäre weniger eine Revanche als eine gewaltige Eroberung.»

«La Provence»: «Für Frankreich. Der Tag ist gekommen, daran zu glauben. Abend des Ruhms. Frankreich gegen Deutschland, das ist kein Halbfinale wie andere. 'Les Bleus', nicht die Favoriten, haben die Chance auf einen Platz im Finale und in der Geschichte.»

«Le Figaro»: «'Les Bleus' stehen vor einer kolossalen Herausforderung. Da sind sie. Unter den besten Vier. Da, wo alle Welt sie erwartet hat. Aber 'les Bleus' träumen von viel mehr. Von etwas Großem.»

«Le Monde»: «Die Erinnerungen, die diese Begegnung hervorruft, führen zu einer Schlussfolgerung: Immer, wenn es drauf ankam, haben 'les Bleus' gegen 'La Mannschaft' verloren.»

«La Marseillaise»: «Ein Gipfeltreffen mit Blick auf den Titel. Das ist ein Tag für Großes. Das ist ein Tag für Erinnerungen.»

News auf Verbandsseite

Infos zu Didier Deschamps

Kalender

Infos zum Verbandspräsidenten

Rekordstatistiken

Französischer Verband bei Facebook

Französischer Verband bei Twitter

Französische Nationalmannschaft bei Twitter

Französische Nationalmannschaft bei Facebook

zur Startseite

von
erstellt am 07.Jul.2016 | 10:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert