zur Navigation springen

Fußball EM 2016

09. Dezember 2016 | 16:38 Uhr

Nach 0:0 gegen Polen bei der EM 2016 : Deutschland und Jogi Löw können keine zweiten Spiele

vom
Aus der Onlineredaktion

Es ist Jogi Löws viertes großes Turnier als Bundestrainer. Doch nur einmal konnte er bisher im zweiten Gruppenspiel einen Sieg verzeichnen. Die deutsche Bilanz der letzten 16 Jahre fällt ernüchternd aus.

Dass Polen für Jogi Löw und seine Mannen ein unangenehmer Gegner werden würde, damit hatten viele gerechnet. Dass das zweite EM-Gruppenspiel 2016 der deutschen Nationalmannschaft am Ende aber 0:0 endet, davon waren wohl die wenigsten ausgegangen. Das ist jedoch keine Überraschung, sondern fast schon eine Regel: Das zweite Spiel bei einem großen Turnier scheint verhext zu sein. In acht Spielen seit 2000 gab es nur zwei Siege, Jogi Löw saß davon bei fünf Spielen auf der Trainerbank und konnte nur einen Sieg holen - das war allerdings ein besonders schöner. 

EM 2016: Deutschland gegen Polen 0:0

Robert Lewandowski blieb erfolglos gegen Manuel Neuer. Vor dem Spiel hatte der Pole noch angekündigt, sich seine Tore für Deutschland aufgehoben zu haben.
Robert Lewandowski blieb erfolglos gegen Manuel Neuer. Vor dem Spiel hatte der Pole noch angekündigt, sich seine Tore für Deutschland aufgehoben zu haben. Foto: Abedin Taherkenareh

Deutschland hätte den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale perfekt machen können. Die Polen ebenso. Doch am Ende ist alles weiterhin offen, die Mannschaften trennen sich 0:0 nach einem ausgeglichenen Spiel.

WM 2014: Deutschland gegen Ghana 2:2

<p>Miroslav Klose trifft zum 2:2.</p>

Miroslav Klose trifft zum 2:2.

Foto: dpa

Deutschland wird Weltmeister. Doch im zweiten Spiel tut sich die Nationalelf schwer. Ghana führt sogar 2:1 gegen die DFB-Auswahl bis Miroslav Klose zum 2:2 trifft. Und durch diesen Treffer gerät die durchwachsene Leistung des Teams ein wenig in den Hintergrund. Es ist nämlich das 15. Tor von Klose bei einer WM, womit er den bisherigen Rekordtorschützen Ronaldo eingeholt hat.

EM 2012: Deutschland gegen Niederlande 2:1

<p>Arjen Robben und Mats Hummels kämpfen um den Ball.</p>

Arjen Robben und Mats Hummels kämpfen um den Ball.

Foto: dpa

Sieg! Und dann auch noch gegen Holland! Und es ist bis jetzt Jogi Löws einziger Sieg in einem zweitem Gruppenspiel. Seit dem 1. August 2006 ist er deutscher Bundestrainer. Und aus dem Spiel gegen die Niederländer kann man heute noch was lernen: Mario Gomez trifft zweimal. Man darf spekulieren: Was wäre wohl gewesen, hätte Löw ihn nun gegen Polen in der Startelf spielen lassen?

WM 2010: Deutschland gegen Serbien 0:1

Ernüchterung: Deutsche Fans auf dem Fanfest in Hamburg sind traurig über die Niederlage gegen Serbien.

Ernüchterung: Deutsche Fans auf dem Fanfest in Hamburg sind traurig über die Niederlage gegen Serbien.

Foto: dpa
 

Eine bittere Niederlage muss Jogis junge Truppe bei der Weltmeisterschaft gegen Serbien einstecken. Nach dem zweiten Spieltag ist das Weiterkommmen gefährdet. Doch man berappelt sich. Es folgen unvergessliche Siege gegen England (4:1) im Achtel- und Argentinien (4:0) im Viertelfinale. Im Halbfinale ist allerdings Schluss, nach einem 0:1 gegen Angstgegner Spanien.

EM 2008: Deutschland gegen Kroatien 1:2

<p>Symptomatisch für das Spiel: Michael Ballack am Boden.</p>

Symptomatisch für das Spiel: Michael Ballack am Boden.

Foto: dpa
 

Im zweiten Gruppenspiel der EM 2008 läuft vieles schief: Bastian Schweinsteiger sieht die Rote Karte, das deutsche Team verliert mit 1:2. Doch Deutschland bessert sich im Turnierverlauf, schafft es sogar bis ins Finale - das jedoch mit 0:1 gegen Spanien verloren geht.

WM 2006: Deutschland gegen Polen 1:0

<p>David Odonkor und Oliver Neuville retteten in der Vorrunde das „Sommermärchen 2006“.</p>

David Odonkor und Oliver Neuville retteten in der Vorrunde das „Sommermärchen 2006“.

Foto: dpa

Unvergessen ist David Odonkors Flügellauf, seine Flanke und die Vollendung von Oliver Neuville zum 1:0 - in der Nachspielzeit. Daran erinnern sich viele Fans auch zehn Jahre später noch.

EM 2004: Deutschland gegen Lettland 0:0
 

<p>Christian Wörns stoppt Lettlands Andrejs Prohorenkovs. </p>

Christian Wörns stoppt Lettlands Andrejs Prohorenkovs.

Foto: Imago

Es ist ein desaströses Turnier der Deutschen: Am 2. Spieltag kommen sie gegen den Außenseiter Lettland nicht über ein 0:0 hinaus. Im dritten Gruppenspiel verliert das Team gegen eine B-Elf der Tschechen, die sich bereits für die K.o.-Runde qualifiziert hatten. Deutschland kommt nicht weiter.

WM 2002: Deutschland gegen Irland 1:1

<p>Carsten Ramelow verliert einen Zweikampf gegen den Iren Robbie Keane, der zum 1:1 verwandelt. Oliver Kahn kann den Schuss nicht halten.</p>

Carsten Ramelow verliert einen Zweikampf gegen den Iren Robbie Keane, der zum 1:1 verwandelt. Oliver Kahn kann den Schuss nicht halten.

Foto: dpa

Das zweite Gruppenspiel 2002 gegen Irland geht daneben. Deutschland kommt nicht über ein 1:1 hinaus, trotzdem qualifiziert sich das Team fürs Achtelfinale nach souveränen Auftritten gegen Saudi-Arabien und Kamerun.

 

EM 2000: Deutschland gegen England 0:1

Alan Shearer trifft per Flugkopfball gegen Oliver Kahn.

Alan Shearer trifft per Flugkopfball gegen Oliver Kahn.

Foto: dpa
 

2000 scheidet Deutschland mit Bundestrainer Erich Ribbeck in der Vorrunde aus, daran ist auch die Niederlage gegen England Schuld. Kleiner Trost: Auch die Engländer verabschieden sich nach der Vorrunde.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Jun.2016 | 14:37 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen