zur Navigation springen

Fußball EM 2016

10. Dezember 2016 | 17:43 Uhr

Fussball-EM 2016 : Achtel, Viertel - und Halbfinale: Das sind die möglichen Gegner der deutschen Nationalmannschaft

vom

Nach dem Sieg gegen Nordirland steht Deutschland als Gruppenerster fest. Welche Mannschaften erwarten uns noch auf dem Weg zur Europameisterschaft? shz.de mit einer Übersicht.

Alle Infos, Liveticker und Neuigkeiten finden Sie auf unserer Dossier-Seite shz.de/fussball-em.

Nach dem Erreichen des ersten wichtigen Zwischenziels auf der beschwerlichen Frankreich-Reise des Fußball-Weltmeisters freute sich der Bundestrainer Jogi Löw auf die nun kommenden Alles-oder-nichts-Spiele, für die er sein Team trotz des im Ergebnis mageren 1:0 gegen Nordirland bereit sieht. „Ich war zufrieden, wir haben das Spiel total dominiert“, sagte Löw am Dienstagabend.

Dann hoffen wir mal, dass sich diese Dominanz im Achtelfinale fortsetzen wird. Am Sonntag um 18 Uhr trifft die Mannschaft auf  Albanien oder die Slowakei. Ihren Achtelfinalgegner erfährt die DFB-Auswahl am Mittwochabend, wenn klar ist, ob Albanien unter die vier besten Dritten kommt. Gelingt dies den Albanern nicht, ist die Slowakei der deutsche Gegner in Lille.

Durch die 1:2-Niederlage der Spanier am Dienstagabend gegen Kroatien ist klar: Gewinnt die DFB-Elf ihr Achtelfinale gegen die Slowakei oder Albanien, wartet im Viertelfinale der Sieger der Partie zwischen Spanien und Italien - unsere Angstgegner. Das EM-Finale 2008 und das WM-Halbfinale 2010 verloren wir jeweils mit 0:1 gegen die Spanier. Da ist also noch mehr als eine Rechnung offen. Was uns Mut macht: Das letzte Freundschaftsspiel gewannen wir 2014 mit 1:0.

Noch schmerzlicher waren die Niederlagen gegen die Italiener, die den hässlicheren Fußball spielten, uns aber im EM-Halbfinale 2012 und, besonders schlimm, bei der WM im eigenen Land 2006 aus den Turnieren warfen. Also auch hier täte ein Sieg mal wieder ganz gut. Schließlich könnten wir uns dann vielleicht wieder auf ähnliche Bilder in unseren Messengern freuen:

 

Im Halbfinale käme es dann zu einem Duell mit Frankreich oder England, sollten diese beiden Hochkaräter ihre Achtelfinal-Spiele gewinnen. Beide Mannschaften haben bisher nicht die Erwartungen erfüllt. Sollte es England werden sehen wir dem Spiel lässig entgegegen. Ein 0:0 selbst nach der Verlängerung? Kein Problem, denn bekanntlich geht es ja so aus:

Und weiter ging es 1996 im Finale im Wembley-Stadion gegen Tschechien, wo uns Oliver Bierhoff mit seinem Golden Goal zum Europameister machte. Das Golden Goal gibt es nicht mehr, Bierhoff ist jetzt Manager der Nationalelf. Wir würden auch ein Siegtor in der 89. Minute von Gomez nehmen. Oder Poldi. Oder Schweini, der hat ja schon gegen die Ukraine gezeigt, dass im Last-Minute-Tore im Blut liegen. Wir sind da nicht so wählerisch. Hauptsache Europameister.

Bilanz Deutschland gegen die Slowakei

  Spiele Siege Unentschieden Niederlagen
zu Hause 5 4 0 1
Auswärts 5 3 0 2
Gesamt 10 7 0 3

 

Bilanz Deutschland gegen Albanien

  Spiele Siege Unentschieden Niederlagen
zu Hause 7 7 0 0
Auswärts 7 6 1 0
Gesamt 14 13 1 0

 

Bilanz gegen Italien

 
  Spiele Siege Unentschieden Niederlagen
zu Hause 18 5 7 6
Auswärts 14 2 3 9
Gesamt 32 7 10 15

 

Bilanz gegen Spanien

 
  Spiele Siege Unentschieden Niederlagen
zu Hause 13 6 3 4
Auswärts 9 3 3 3
Gesamt 22 9 6 7

 

Bilanz gegen Frankreich

 

  Spiele Siege Unentschieden Niederlagen
zu Hause 13 6 3 4
Auswärts 14 3 3 8
Gesamt 27 9 6 12

 

Bilanz gegen England

 

 

 

  Spiele Siege Unentschieden Niederlagen
zu Hause 18 6 4 8
Auswärts 15 6 2 7
Gesamt 33 12 6 15
zur Startseite

von
erstellt am 22.Jun.2016 | 08:51 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen