zur Navigation springen

Europaleague

22. Januar 2017 | 11:05 Uhr

Makellose Bilanz : Schalke in Europa League stark

vom

Anders als in der Bundesliga glänzt der FC Schalke 04 in der Europa League mit einer makellosen Bilanz.

Drei Spiele, drei Siege. Den 1:0-Auswärtssieg beim russischen Vertreter FK Krasnodar sicherte Jewgeni Konopljanka (11. Minute) mit seinem ersten Pflichtspieltor für den Revierclub, der nun eine glänzende Ausgangsposition für das Erreichen der K.o.-Runde hat.

KONSTELLATION:Schalke ist nach drei Spieltagen mit neun Punkten Erster in der Gruppe I vor Krasnodar (6), OGC Nizza (3) und RB Salzburg (0). Sollte Schalke in 14 Tagen sein Heimspiel gegen die Russen gewinnen, wäre das Überwintern im Europacup schon gesichert. «Wir haben natürlich eine sehr gute Ausgangsposition», sagte Trainer Markus Weinzierl, warnte aber auch. «Theoretisch können wir auch noch Gruppen-Dritter werden. Wir brauchen definitiv noch Punkte.»

PREMIERE:Jewgeni Konopljanka freute sich über den Sieg und sein erstes Pflichtspieltor im Schalke-Dress. «Die Hauptsache ist, dass wir drei Punkte geholt haben. Dass ich heute mein erstes Tor erzielt habe, ist natürlich umso schöner», meinte der ukrainische Nationalspieler, den der Revierclub im Sommer auf den letzten Drücker als Ersatz für den abgewanderten Leroy Sané vom FC Sevilla ausgeliehen hatte. Konopljanka kam bislang meist nur als Einwechselspieler zum Zug, kann aber auf mehr Einsatzzeiten hoffen.

ROTATION:Nach dem 1:1 in Augsburg formierte Weinzierl sein Team in Krasnodar auch verletzungsbedingt gleich auf sechs Positionen um.

Reaktionen auf Schalke-Homepage

Daten und Fakten zum Spiel auf uefa.com

zur Startseite

von
erstellt am 21.Okt.2016 | 08:12 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert