zur Navigation springen

Fussball

09. Dezember 2016 | 18:32 Uhr

Transfers in der Fussball-Bundesliga : Erst Mario Götze, jetzt André Schürrle: Der nächste Weltmeister wechselt zu Borussia Dortmund

vom

Schürrle erhält einen Fünfjahresvertrag. Seine Ablöse soll bei 30 Millionen Euro liegen.

Dortmund | Aus der Autostadt an die Ruhr: Nach Mario Götze vom FC Bayern München wechselt auch André Schürrle zu Borussia Dortmund. Der 25-Jährige kommt vom VfL Wolfsburg und unterschrieb einen Fünfjahresvertrag bis zum 30. Juni 2021, teilte der Fußball-Bundesligist am Freitag mit.

 

Die Ablösesumme liegt dem Vernehmen nach bei 30 Millionen Euro. Tags zuvor hatten die Dortmunder bereits den Transfer von Schürrles Nationalmannschaftskollegen Mario Götze bekanntgegeben. „Seine Qualität wird für unsere Mannschaft sehr wertvoll sein. Dieser Transfer komplettiert unsere Offensive für die Saison 2016/2017“, sagte Dortmunds Sportdirektor Michael Zorc.

Der Wechsel Schürrles zum BVB und zu seinem früheren Mainzer Trainer Thomas Tuchel kommt nicht mehr überraschend. Wolfsburgs Manager Klaus Allofs hatte unlängst wissen lassen, dass Schürrle sich den Wechsel zum BVB vorstellen könne. Beim Meisterschafts- und Pokal-Zweiten Dortmund soll Schürrle vor allem Ersatz für den zu Manchester United transferierten Armenier Henrich Mchitarjan werden.

Schürrle war Anfang Februar 2015 für rund 32 Millionen Euro vom englischen Premier-League-Club FC Chelsea zum VfL Wolfsburg gewechselt.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Jul.2016 | 13:23 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen