zur Navigation springen

DFB-Pokal

08. Dezember 2016 | 17:12 Uhr

Fußball : Weidenfeller Dortmunds Pokal-Torhüter - Götze fällt aus

vom

Fußball-Nationalspieler Mario Götze muss sein Pflichtspiel-Debüt für Borussia Dortmund verschieben. Der BVB-Rückkehrer klagt über Muskelprobleme im Oberschenkel- und Adduktorenbereich.

Er steht für die Partie im DFB-Pokal am Montag bei Eintracht Trier nicht zur Verfügung. «Das ist aber eher eine Vorsichtsmaßnahme», sagte Trainer Thomas Tuchel.

Auch die Olympia-Rückkehrer Sven Bender und Matthias Ginter werden noch nicht dabei sein und frühestens am Mittwoch in das Training einsteigen. Die Rückkehr von Marco Reus ins Mannschaftstraining ist noch nicht genau absehbar. «Vorsicht hat höchste Priorität. Der Einstieg ist um ein paar Tage nach hinten verschoben», erklärte Tuchel.

Mit dem Gegner haben sich die Dortmunder ausgiebig beschäftigt. «Die Mannschaft kann sehr diszipliniert und kompakt verteidigen und in erster Linie völlig frei aufspielen. Das ist ihr größtes Pfund», meinte der BVB-Coach über Trier.

In der Torhüterfrage hat sich Tuchel auch in dieser Spielzeit festgelegt: «Roman Weidenfeller wird durchgehend im Pokal spielen - sofern wir denn weiterkommen. Roman Bürki beginnt in den anderen Wettbewerben», sagte Tuchel.

BVB-Mitteilung

zur Startseite

von
erstellt am 21.Aug.2016 | 14:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert