zur Navigation springen

DFB-Pokal

09. Dezember 2016 | 08:49 Uhr

Fußball : Villingen: Starker Auftritt und finanziell saniert

vom

Von wegen Kanonenfutter! Der krasse Außenseiter FC 08 Villingen hat sich gegen den fünf Klassen höher spielenden FC Schalke 04 mehr als achtbar geschlagen.

Der südbadische Fußball-Verbandsligist verhinderte mit dem 1:4 (0:2) in der ersten DFB-Pokalrunde nicht nur das allgemein erwartete Debakel. Viel mehr überraschte, wie der Sechstligist mit seinem kecken und keinesfalls defensiv ausgerichteten Auftritt dem haushohen Favoriten lange Paroli bot und auch konditionell gut mithalten konnte.

Für Villingen war es trotz des erwarteten Ausscheidens am Samstag in Freiburg in allen Belangen ein Höhepunkt der Vereinsgeschichte. «Ich bin stolz», lobte Trainer Jago Maric sein Team. «Wir waren nicht nervös und haben sehr gut und sehr mutig Fußball gespielt.»

Lohn für die beherzte Leistung war der Ehrentreffer durch Mario Ketterer in der Schlussminute: «Das war das Highlight meiner Fußballkarriere.» Maric, einst mit Schalke-Coach Markus Weinzierl beim damaligen Zweitligisten Stuttgarter Kickers aktiv, schwärmte: «Dieses Spiel kann mir keiner mehr nehmen.»

Hinzu kommt, dass der Oberliga-Absteiger sich dank sechsstelliger Einnahmen finanziell sanieren kann: Die Schulden in Höhe von 166 000 Euro können laut Sportvorstand Martin Braun getilgt werden.

DFB-Pokal

FC 08 Villingen

FC Schalke 04

zur Startseite

von
erstellt am 21.Aug.2016 | 10:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert