zur Navigation springen

DFB-Pokal

08. Dezember 2016 | 12:58 Uhr

Fußball : Halle wirft Kaiserslautern aus dem Pokal

vom

Zweitligist 1. FC Kaiserslautern ist in der ersten Runde des DFB-Pokals ausgeschieden. Die Pfälzer unterlagen vor 10 021 Zuschauern im Erdgas Sportpark dem Drittligisten Halleschen FC nach Verlängerung mit 3:4 (1:2,3:3).

Die Tore für die Gastgeber erzielten Marvin Ajani (33.), Hilal El-Helwe (54.) und Klaus Gjasula (58./94.Elfmeter). Für die Pfälzer trafen Ex-HFC-Stürmer Oyasamen Osawe (23./90.) und Zoltan Stieber (37.).

Die Saalestädter zogen damit erstmals seit sechs Jahren wider in die zweite Pokalrunde ein. Nachdem sie zunächst in der ersten Hälfte die Gäste unter Druck setzen konnten, kamen die Pfälzer nach dem Tor von Osawe deutlich besser in die Partie. Keines der beiden Teams vermochte sich jedoch abzusetzen. Nach der Führung des HFC sah es lange nach einem Erfolg für die Gastgeber aus. Osawe erzielte jedoch mit dem Abpfiff der regulären Spielzeit noch den Ausgleich. In der 4. Minute der Nachspielzeit machte HFC-Kapitän dann den Sieg für sein Team klar.

zur Startseite

von
erstellt am 20.Aug.2016 | 18:06 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert