zur Navigation springen

Champions League

06. Dezember 2016 | 09:21 Uhr

Kopfballtor von Robben : Robbens Gala mit Premiere - «Er ist ein Weltklassespieler»

vom

Über seine späte Tor-Premiere musste Bayern-Star Arjen Robben selbst lachen. «Man ist wahrscheinlich nie zu alt, um noch ein Kopfballtor zu machen», sagte Robben nach dem ersten Treffer dieser Art in der Champions League.

Der 32-Jährige krönte damit seine herausragende Vorstellung beim 4:1 (2:1) der Münchner gegen die PSV Eindhoven, für die Robben von 2002 bis 2004 gespielt hatte.

Robben glänzte als Torschütze, bereitete zwei weitere Treffer vor. Gedankenschnell bediente er Thomas Müller per Eckball. Nach einem Solo hätte er gerne selbst getroffen, aber Robert Lewandowski staubte dann ab. «Arjen Robben ist herausragend. Er ist ein Weltklassespieler. Solche Spieler haben die Klasse und die Vision auf dem Platz, den Unterschied zu machen», schwärmte PSV-Trainer Phillip Cocu von seinem einstigen Teamkollegen in der Nationalmannschaft.

Am 1. Oktober hatte der von Muskelverletzungen gestoppte Turbodribbler erst sein Startelf-Comeback in der Bundesliga nach sieben Monaten gegeben. «Er ist elementar, um tiefstehende Gegner auseinanderzunehmen mit seinen Dribblings, mit seinem Tempo», sagte Mats Hummels. «Deswegen tut es uns sehr gut, wenn er fit ist, wenn er spielen kann.» Dann ist Robben, dessen Vertrag am Saisonende ausläuft, immer noch einer, der den Unterschied ausmacht.

Champions-League-Tabellen

UEFA-Pressemappe zum Spiel

Kader FC Bayern

Spielplan FC Bayern

Infos zum Spiel

Reaktionen zum Spiel

Daten und Fakten zu Robben

zur Startseite

von
erstellt am 20.Okt.2016 | 12:33 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert