zur Navigation springen

1. Bundesliga

10. Dezember 2016 | 13:50 Uhr

Nach dem Aufstieg : SC Freiburg: Über zwei Millionen Euro Gewinn

vom

Der SC Freiburg war in der vergangenen Saison in der zweiten Bundesliga nicht nur sportlich, sondern auch wirtschaftlich erfolgreich.

Trotz geringerer Einnahmen hat der Verein einen Gewinn von 2,2 Millionen Euro nach Steuern gemacht, berichtete Finanz-Vorstand Oliver Leki den knapp 300 Mitgliedern am Donnerstag bei der Jahreshauptversammlung. «Es war ein gutes Jahr für den SC Freiburg - sportlich und wirtschaftlich», sagte SC-Präsident Fritz Keller. Auch die Mitgliederzahl ist weiter gestiegen und liegt jetzt bei 11 100. Sie hat sich damit in den vergangenen fünf Jahren verfünffacht.

Der Gesamtumsatz ging hingegen vom Rekordergebnis von 78,7 Millionen Euro im vergangenen Jahr auf 49,2 Millionen zurück. Hauptgrund dafür war der Rückgang der Fernsehgelder. Der Sport-Club hat in der zweiten Fußball-Bundesliga 22 Millionen Euro weniger eingenommen. Dass der Verein trotzdem so ein gutes Ergebnis erzielt hat, lag laut Leki zum einen an der Treue der Zuschauer und Sponsoren, vor allem aber an der Transferpolitik von Sport-Vorstand Jochen Saier und Sportdirektor Klemens Hartenbach.

Club-Mitteilung

zur Startseite

von
erstellt am 28.Okt.2016 | 07:35 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert