zur Navigation springen

1. Bundesliga

07. Dezember 2016 | 09:46 Uhr

Fußball : Niemeyer von Darmstadt-Kader nicht überzeugt

vom

Routinier Peter Niemeyer hat angesichts des derzeitigen Kaders bei Darmstadt 98 größte Sorgen, dass die «Lilien» in der Fußball-Bundesliga einknicken.

«Ich bin ganz ehrlich: Wenn wir mit so einem Kader antreten, wie er jetzt ist, können wir die weiße Fahne hissen», sagte der 32-Jährige in einem «Bild»-Interview. «Aber ich bin überzeugt, dass die Verantwortlichen wieder etwas Vernünftiges hinbekommen - sie sind dran, machen und tun.»

Der neue Trainer Norbert Meier hat derzeit 23 Profis zur Verfügung, darunter vier Nachwuchsspieler. Zudem ist Stürmer Felix Platte verletzt. Im Angriff sind nach dem Abgang von Torjäger Sandro Wagner (zu 1899 Hoffenheim) die Sorgen am größten. Die Verantwortlichen hoffen - wie im vergangenen Jahr - auf Schnäppchen im Schlussverkauf der Transferperiode.

Meiers Ankündigung, den Defensivkünstlern des Aufsteigers von 2015 mehr Ballbesitz beizubringen, sieht Niemeyer anscheinend auch skeptisch. «Klar, können wir gerne anstreben. Wir können es gerne probieren. Man muss ja auch Ziele haben», erklärte er. «Ich habe gerne den Ball, aber am liebsten ist mir grundsätzlich das, womit wir am ehesten in der ersten Liga bleiben können.»

Interview (mit Bezahlschranke)

zur Startseite

von
erstellt am 22.Jul.2016 | 12:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert