zur Navigation springen

1. Bundesliga

05. Dezember 2016 | 15:36 Uhr

Nach 1:6 Debakel : Mainz 05: «Spieler können schnell den Schalter umlegen»

vom

Sportdirektor Rouven Schröder geht davon aus, dass die Mannschaft des FSV Mainz 05 ihr 1:6-Debakel beim RSC Anderlecht rechtzeitig zum nächsten Bundesliga-Spiel bei RB Leipzig wieder aus den Köpfen bekommt.

«Die Generation ist eine andere geworden. Die Spieler können unheimlich schnell den Schalter umlegen», sagte er. «Wir müssen die Dinge aufarbeiten und einen Strich darunter machen.» Die Mainzer hatten ihr wichtiges Europa-League-Spiel beim belgischen Rekordmeister deutlich verloren und müssen bereits am Sonntag (15.30 Uhr) in der Fußball-Bundesliga wieder beim Tabellenzweiten in Leipzig antreten.

Für Schröder ist die Partie beim bisherigen Überraschung-Team der Liga «genau das richtige Spiel», da die 05er als klarer Außenseiter beim Aufsteiger antreten. «Ich glaube, die wenigsten sagen jetzt am Sonntag: Joa, ich tippe mal auf die 2, sprich einen Auswärtssieg.» Gerade nach solchen Spielen wie gegen Anderlecht könne die Mannschaft nun zeigen, dass es auch anders geht.

zur Startseite

von
erstellt am 04.Nov.2016 | 15:37 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert