zur Navigation springen

1. Bundesliga

10. Dezember 2016 | 21:39 Uhr

Fußball : HSV: Holtby kann mit Schutzpanzer trainieren

vom

Fußball-Profi Lewis Holtby hat die Folgen seines Schlüsselbeinbruchs weitgehend auskuriert. Eine Computertomographie bei dem 25 Jahre alten defensiven Mittelfeldakteur ergab in Hamburg erfreuliche Nachrichten.

«Alles gut verheilt. Mit Schutzpanzer kann er mittrainieren», teilte der HSV via Twitter mit. Ex-Nationalspieler Holtby hatte die Verletzung Anfang Juli während des Graubünden-Trainingslagers bei einem Sturz mit dem Mountainbike erlitten. Ashton Götz hingegen fehlte bei der Einheit am Montagvormittag. Der 23 Jahre alte Abwehrspieler weilte erneut in Darmstadt, um dort sein schon in der Vorwoche begonnenes Probetraining bei Darmstadt 98 fortzusetzen, hieß es dazu weiter.

HSV-Mitteilung via Twitter

zur Startseite

von
erstellt am 15.Aug.2016 | 17:15 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert