zur Navigation springen

1. Bundesliga

04. Dezember 2016 | 00:56 Uhr

Noch kein Spitzenteam : Hoffenheims Trainer Nagelsmann: Kein Vergleich mit 2008

vom

Der Höhenflug von 1899 Hoffenheim in der Fußball-Bundesliga hat Julian Nagelsmann eine freche Frage beschert. Ob die Kraichgauer denn deutscher Meister werden können, wollte ein Schülerreporter aus Speyer bei der Pressekonferenz wissen.

«Theoretisch ja. Von den Regeln her dürften wir das. Aber das wird schwer», meinte der Trainer lächelnd. Im Spitzenspiel am Sonntag (15.30 Uhr) gegen Hertha BSC kann der noch ungeschlagene Tabellenvierte jedenfalls beweisen, dass er zurecht so weit oben steht.

Zuletzt feierten die Kraichgauer im Liga-Alltag vier Siege hintereinander, müssen aber das Pokal-Aus in Köln wegstecken. Um eine Spitzenmannschaft zu sein, betonte Nagelsmann, müsse man aber «mehrere Monate und Jahre konstante Leistungen bringen».

Mit einem Erfolg gegen die Berliner würde Hoffenheim seinen Vereinsrekord einstellen: Fünf Siege hintereinander gab es zuletzt in der furiosen Aufstiegssaison 2008/2009, als der Club unter Ralf Rangnick Herbstmeister wurde. «Ich beschäftige mich nicht mit dem Vergleich», sagte Nagelsmann. «Erstens bringt das wenig, zweitens sind das unterschiedliche Teams. Es ist nicht so, dass ich die Spiele der damaligen Mannschaft ansehe und schaue, was die besser gemacht haben.»

Statistik-Vorschau auf bundesliga.de

zur Startseite

von
erstellt am 28.Okt.2016 | 12:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert