zur Navigation springen

1. Bundesliga

09. Dezember 2016 | 06:58 Uhr

Fußball : Doppeltorschütze Philipp krönt seine Woche: «Traumhaft»

vom

Bisher galt der gebürtige Berliner Maximilian Philipp als eher schüchtern. Nach dem ersten Doppelpack seiner jungen Bundesligakarriere zeigte der 22 Jahre alte Stürmer des SC Freiburg jedoch ungewohnte Entertainer-Qualitäten.

Für die Freiburger Fans gab der U-21-Nationalspieler nach dem 3:1 gegen Borussia Mönchengladbach den Vorsänger. Zuvor hatte der ehemalige Balljunge aus dem Berliner Olympiastadion eine besondere Woche mit zwei Toren gekrönt. «Es ist traumhaft für mich gelaufen, aber viel wichtiger ist, dass wir den ersten Heimsieg geholt haben», sagte Philipp.

Der neue Junioren-Bundestrainer Stefan Kuntz hatte Philipp sowohl beim 3:0 im Test gegen die Slowakei als auch beim 1:0 im EM-Qualifikations-Duell gegen Finnland spielen lassen. «Ich habe mich so gefreut, dass ich eingeladen wurde», berichtete Philipp am Samstag im Schwarzwald-Stadion.

Bei Hertha BSC wurde er als 14-Jähriger ausgemustert, weil er als zu schmächtig befunden wurde. Über Tennis Borussia und Energie Cottbus fand er den Weg in den Südwesten - und die Bundesliga. Dort ist man nicht erst seit seinen Treffern gegen Mönchengladbach vom 1,83 Meter großen Angreifer überzeugt. «Bei ihm brennen immer die Lampen», sagte Freiburgs Sportvorstand Jochen Saier.

Statistik zu SC Freiburg - Borussia Mönchengladbach

zur Startseite

von
erstellt am 11.Sep.2016 | 11:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert