zur Navigation springen

1. Bundesliga

05. Dezember 2016 | 15:38 Uhr

Fußball : Bobic und Sobotzik die Sportchef-Kandidaten in Frankfurt

vom

Ex-Nationalspieler Fredi Bobic und der langjährige Bundesliga-Profi Thomas Sobotzik sind einem «Kicker»-Bericht zufolge die beiden einzigen verbliebenen Kandidaten für das Amt des Sportvorstands bei Eintracht Frankfurt.

Bobic gilt bereits seit längerer Zeit als Favorit auf den Posten, er arbeitete bis 2014 als Sportchef des VfB Stuttgart. Der ehemalige Eintracht-Spieler Sobotzik ist laut dem Bericht deshalb ein Thema für den Aufsichtsrat des Clubs, weil er nach seiner Profi-Karriere als Geschäftsführer eines Personaldienstleistungs-Unternehmens arbeitete und deshalb auch Management-Erfahrungen außerhalb des Fußball-Geschäfts besitzt. Während seiner Profizeit spielte der 41-Jährige gleich dreimal für Eintracht Frankfurt sowie unter anderem noch für den FC St. Pauli, 1. FC Kaiserslautern und Union Berlin.

Die Frankfurter werden ihre Führungsebene im Sommer neu strukturieren. Vorstandschef Heribert Bruchhagen wird nach mehr als zwölf Jahren im Amt in den Ruhestand gehen. Ein neuer Sportchef soll ihm folgen, aber nicht auch noch den Vorstandsvorsitz übernehmen.

Kicker-Bericht

zur Startseite

von
erstellt am 06.Mai.2016 | 11:27 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert