zur Navigation springen

Ausland

04. Dezember 2016 | 11:16 Uhr

Fußball : Walisischer Verband lässt Trainer Coleman nicht gehen

vom

Der walisische Fußballverband lässt Nationaltrainer Chris Coleman nicht gehen. Wie der Verband mitteilte, wurde eine entsprechende Anfrage des Premier-League-Clubs Hull City für Coleman abgelehnt.

Der Nationaltrainer wird mit dem Aufsteiger in Verbindung gebracht, seitdem er mit Wales das Halbfinale bei der Europameisterschaft in Frankreich erreicht hatte. Hull City sucht einen Ersatz für Steve Bruce, der im vergangenen Monat als Coach zurückgetreten war. Unstimmigkeiten mit den Inhabern sollen ebenso wie die begrenzten wirtschaftlichen Möglichkeiten des Vereins Gründe dafür gewesen sein.

«Nach Diskussionen unter den Führungsmitgliedern des Verbandes haben wir die Anfrage abgelehnt», hieß es in der Erklärung des Verbandes FAW zu Coleman. «Alle im Verband konzentrieren sich komplett auf die Qualifikation für die Weltmeisterschaft.»

Coleman hatte im Mai einen neuen Zwei-Jahres-Vertrag als Nationaltrainer unterschrieben und jüngst angekündigt, die Weltmeisterschaft 2018 werde das letzte große Turnier unter seiner Leitung sein.

Website der FAW

zur Startseite

von
erstellt am 02.Aug.2016 | 15:50 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert