zur Navigation springen

Ausland

20. Februar 2017 | 02:49 Uhr

Fußball : Tschechiens Trainer Vrba tritt zurück und wird Club-Coach

vom

Der tschechische Fußball-Nationaltrainer Pavel Vrba hat seinen Rücktritt erklärt und wird neuer Coach des russischen Erstligisten Anschi Machatschkala. Dies gab der Verband bekannt. 

Die Tschechen belegten bei der Europameisterschaft in Frankreich nach dem 0:1 gegen Spanien, 2:2 gegen Kroatien und 0:2 gegen die Türkei mit nur einem Punkt den vierten Platz in der Gruppe D.

«Auch wenn die EM für uns nach der Gruppenphase beendet war, war das Engagement des Trainers ein Erfolg», wird Verbandspräsident Miroslav Pelta in einer Mitteilung zitiert. «Ich habe ihm in den vergangenen Tagen mehrmals die Unterstützung zugesagt, damit er das Team für die anstehende WM-Qualifikation weiterhin betreut. Ich akzeptierte aber den Wunsch des Trainers.»

Der 52 Jahre alte Vrba übernahm am 1. Januar 2014 die tschechische Nationalelf. Nach der verpassten WM-Teilnahme in Brasilien qualifizierte sich der Vize-Europameister von 1996 in einer Gruppe mit Island, der Türkei und den Niederlanden als Tabellenerster für das Turnier in Frankreich. Ein Nachfolger soll in der kommenden Woche bekanntgegeben werden.

Mitteilung Tschechischer Fußballverband

zur Startseite

von
erstellt am 30.Jun.2016 | 12:58 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert