zur Navigation springen

Ausland

22. Februar 2017 | 05:07 Uhr

Fußball : Spanien nach schwerem Start mit 8:0 gegen Liechtenstein

vom

Spanien hat nach Anlaufschwierigkeiten den erwarteten Kantersieg zum Auftakt in der Qualifikation für die Fußball-WM 2018 geholt.

Der Weltmeister von 2010 gewann in der Gruppe G in León gegen Liechtenstein mit 8:0 (1:0), kam dabei aber erst in der zweiten Hälfte zu einem standesgemäßen Ergebnis. Treffsicherster Schütze in León war David Silva mit drei Toren (59./60./90.). Je zweimal trafen Diego Costa (10./66.) und Alvaro Morata (82./83.). Außerdem war Sergi Roberto (55.) erfolgreich.

Die Spanier taten sich gegen den Außenseiter sehr schwer. Zur Halbzeit stand es nur 1:0 durch den Kopfball von Costa (10.). Roberto (55.) erhöhte im zweiten Abschnitt zum überfälligen 2:0. Den Liechtensteinern schwanden nun die Kräfte. Mittelfeldspieler Silva (59./60.) von Manchester City sorgte per Doppelpack innerhalb einer Minute für die 4:0-Führung, die Costa (66.) mit seinem zweiten Treffer ausbaute. Morata (82./83.) macht es später Silva nach und schraubte per Doppelpack binnen einer Minute das Ergebnis auf 7:0. Erneut Silva sorgte für den Endstand.

Eine deutlich schwerere Aufgabe wartet auf Spanien im nächsten Gruppenspiel, wenn es am 6. Oktober gegen den viermaligen Weltmeister Italien geht.

zur Startseite

von
erstellt am 05.Sep.2016 | 23:08 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert