zur Navigation springen

Ausland

07. Dezember 2016 | 21:27 Uhr

Bewunderung für Löw : Russland-Coach Tschertschessow: Deutschland ist ein Vorbild

vom

Russlands Fußball-Nationaltrainer Stanislaw Tschertschessow hofft für das sportlich kriselnde WM-Gastgeberland von 2018 auf eine Entwicklung wie in Deutschland unter Joachim Löw.

«Ich sehe uns an einem Punkt wie Deutschland 2004, als Jürgen Klinsmann zusammen mit Löw und Oliver Bierhoff das Zepter übernommen haben», sagte der Coach am Samstag in der Wolga-Stadt Kasan.

Deutschland sei Schritt für Schritt die Rückkehr zur Weltspitze gelungen. «Ich setze auf junge Spieler. Man braucht Geduld», sagte Tschertschessow der Deutschen Presse-Agentur. In Russland ist weniger als zwei Jahre vor der Heim-Weltmeisterschaft die Sorge vor einer sportlichen Blamage groß. Tschertschessow hat die Sbornaja erst im Herbst übernommen und nur zwei der bisher fünf Parteien gewonnen.

Er habe großen Respekt vor Löw, mit dem er einst als Torwart in Innsbruck zusammengearbeitet habe, sagte der 53-Jährige. «Wir hatten zuletzt kurz Kontakt per Email. Ich hoffe, wir spielen im kommenden Jahr beim Confederations Cup in Russland gegeneinander - das wäre ja dann im Halbfinale oder im Endspiel», sagte Tschertschessow.

Als Favoriten der Mini-WM sehe er Deutschland und Portugal. «Wir brauchen Spiele gegen die Weltbesten, um uns zu orientieren», sagte der frühere Torwart von Dynamo Dresden (1993 bis 1995). Russland trifft beim WM-Testlauf in der Vorrunde auf Europameister Portugal, Neuseeland und Mexiko, wie die Gruppenauslosung am Samstag ergab.

FIFA zum Confederations Cup 2017

Spielplan Confederations Cup 2017

FIFA-Mitteilung zu Auslosungsassistenten

Informationen zu Teilnehmern

Information zu Spielorten

zur Startseite

von
erstellt am 26.Nov.2016 | 18:43 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert