zur Navigation springen

Ausland

03. Dezember 2016 | 22:56 Uhr

3:0-Erfolg gegen Pescara : Juve festigt mit Torschütze Khedira Position an der Spitze

vom

Der elfte Saisonsieg sorgt bei Juventus Turin vor dem Champions-League-Spiel am Mittwoch für Selbstvertrauen. Nationalspieler Sami Khedira ebnet den Weg zum Sieg. Das Mailänder Stadt-Derby endet Remis - dank eines Treffers in der Nachspielzeit.

Mit seinem dritten Saisontor hat Fußball- Nationalspieler Sami Khedira Italiens Serie-A-Tabellenführer Juventus Turin zum elften Sieg geführt.

Saß der deutsche Nationalspieler in dieser Saison mehrmals auf der Bank, ebnete der 29-Jährige den Turinern den 3:0-Sieg gegen Delfino Pescara und sicherte dem Rekordmeister damit Platz eins. Nach Vorarbeit von Higuain erzielte er in der 36. Minute das 1:0. Das 2:0 durch Mario Mandzukic (63.) bereitete Khedira vor. Er spielte 71 Minuten.

Für den 3:0-Endstand sorgte in der 69. Minute Hernanes. Juve-Trainer Massimiliano Allegri schonte gegen den Tabellen-18. mehrere Stammkräfte, darunter Torwart Gianluigi Buffon. Am Dienstag steht für Juve das Champions-League-Spiel gegen den FC Sevilla an. Mit einem Sieg hätten die Italiener das Achtelfinalticket sicher.

In der Serie A liegt Turin (33 Punkte) weiter an der Spitze und schrieb mit dem Debüt eines 16-jährigen Toptalents Serie-A-Geschichte: Moise Kean stand sechs Minuten auf dem Platz. Den Sprung auf Platz zwei verpasste AC Mailand. Milan (26) musste sich im Stadtderby gegen Inter mit einem 2:2 zufriedengeben und ist punktgleich mit dem Zweiten AS Rom Dritter.

Die Mannschaft von Antonio Rüdiger verlor bei Atalanta Bergamo 1:2 (1:0). Rom gelang in der 40. Minute durch einen verwandelten Elfmeter von Diego Perotti zunächst die Führung. In der 62. Minute folgte der Ausgleichstreffer von Mattia Caldara, ehe Franck Kessié den Sieg der Gäste kurz vor Schluss perfekt machte.

Tabelle Serie A, Englisch

Spielstatistik Juventus - Pescara, Italienisch

Video "Gazzetta dello Sport", Italienisch

Spielerstatistik Juventus, Sami Khedira, Italienisch

zur Startseite

von
erstellt am 20.Nov.2016 | 22:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert