zur Navigation springen

Ausland

04. Dezember 2016 | 09:10 Uhr

Trainerposten vakant : Italiens Ex-Coach Lippi Kandidat in China

vom

Italiens Weltmeister-Trainer Marcello Lippi ist offenbar ein aussichtsreicher Kandidat für den vakanten Posten als Nationalcoach in China. Das berichten italienische Medien.

Der chinesische Fußballverband will bis Anfang November einen Nachfolger für Goa Hongbo präsentieren, der nach der 0:2-Niederlage in der WM-Qualifikation in Usbekistan in der vergangenen Woche zurückgetreten war.

Lippi führte die Squadra Azzurra 2006 in Deutschland zum WM-Sieg. Von 2012 bis 2014 trainierte er den chinesischen Spitzenclub Guangzhou Evergrande und gewann drei nationale Meistertitel und die asiatische Champions League. 2017 sollte Lippi eigentlich zu Evergrande zurückkehren.

China gilt als aufstrebende Fußball-Nation mit immensen Investitionen diverser Clubs. Das Nationalteam hat bei nur einem Punkt in der Qualifikationsrunde praktisch keine Chance mehr, sich für die WM 2018 in Russland zu qualifizieren. Die nächste Partie steht am 15. November gegen Katar an. Der chinesische Verband soll Interesse an einer WM-Ausrichtung haben. Dies ist nach den FIFA-Regularien frühestens beim Turnier 2030 möglich.

WM-Qualifikation Asien

zur Startseite

von
erstellt am 20.Okt.2016 | 08:01 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert