zur Navigation springen

Ausland

10. Dezember 2016 | 00:21 Uhr

Medienberichte : Englischer Verband spricht wohl am Montag mit Southgate

vom

Der englische Fußballverband FA will übereinstimmenden Medienberichten zufolge am Montag mit Gareth Southgate über eine Weiterbeschäftigung als Trainer der Fußball-Nationalmannschaft sprechen.

Laut den Berichten soll Southgate im FA-Hauptquartier in Burton upon Trent einem Auswahlgremium seine Strategie für die Zukunft der «Three Lions» vorstellen. Neben dem FA-Vorsitzenden Greg Clarke, Generaldirektor Martin Glenn und dem technischen Direktor Dan Ashworth gehören dem Gremium auch der Vorsitzende der Trainer-Gewerkschaft Howard Wilkinson und der ehemalige englische Nationalverteidiger Graeme Le Saux an.

Southgate war ursprünglich als Interimstrainer nur für vier Spiele verpflichtet worden. Unter ihm gelangen England in drei WM-Qualifikationsspielen zwei Siege gegen Malta und Schottland sowie ein torloses Unentschieden in Slowenien. Ein Freundschaftsspiel gegen Spanien endete am Dienstag nach zwei späten Gegentoren 2:2. Generaldirektor Glenn betonte, Southgates mögliche Verpflichtung könne nicht nur auf ein paar Spielen basieren. Ein Zeitrahmen für die Trainer-Entscheidung wurde zunächst nicht genannt.

BBC Sport Bericht

The Guardian Bericht

zur Startseite

von
erstellt am 18.Nov.2016 | 15:11 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert