zur Navigation springen
Anzeige

Fussball

16. April 2014 | 12:26 Uhr

Fußball - Klopp musste mal «für kleine Trainer»

Jürgen Klopp sehnte sich heftigst nach Erleichterung. Und deshalb hatte es der BVB-Trainer auch ganz eilig, die obligatorische Medienrunde nach dem 2:0-Sieg im Halbfinale des DFB-Pokals gegen Wolfsburg zu verlassen.

Meldungen
16.04.2014
Bild Fußball - Stuttgarts Torjäger a.D.: Ibisevic auf Formsuche

Ausgerechnet im Existenzkampf des VfB Stuttgart muss sich Vedad Ibisevic wie ein Torjäger a.D. vorkommen. Seit dem 29. Januar wartet der sonst so zuverlässige Angreifer schon auf einen Treffer in der Fußball-Bundesliga für seine Schwaben.

15.04.2014
Bild Fußball - Zwei Podolski-Tore bei Arsenal-Sieg gegen West Ham

Der deutsche Fußball-Nationalspieler Lukas Podolski hat den FC Arsenal am Dienstag im Kampf um die Champions-League-Plätze in der englischen Premier League mit zwei Treffern fast im Alleingang zum 3:1 (1:1) über Stadtrivalen West Ham United geschossen.

15.04.2014
Bild Fußball - BVB nach Sieg über Wolfsburg im Pokalfinale

Borussia Dortmund hat mit phasenweise tollem Kombinationsspiel seine Vorarbeit für ein Traumfinale im DFB-Pokal gegen den FC Bayern geleistet. In einem hochklassigen Spiel gewann der BVB mit 2:0 (2:0) gegen den erneut in der Vorschlussrunde gescheiterten VfL Wolfsburg.

15.04.2014
Bild Fußball - BVB verlängert mit verletztem Gündogan bis 2016

Borussia Dortmund hat den Vertrag mit Fußball-Nationalspieler Ilkay Gündogan vorzeitig verlängert. Unmittelbar vor dem DFB-Pokal-Halbfinalspiel zu Hause gegen den Bundesliga-Rivalen VfL Wolfsburg gab der BVB dies am Dienstagabend bekannt.

15.04.2014
Bild Fußball - Neuers Einsatz gegen Kaiserslautern offen

Der Einsatz von Fußball-Nationaltorhüter Manuel Neuer im DFB-Pokalhalbfinale des FC Bayern gegen den 1. FC Kaiserslautern ist ungewiss. Erst am Spieltag werde man entscheiden, ob er auflaufen könne, sagte Trainer Pep Guardiola in München.

15.04.2014
Bild Fußball - Rettung für Dynamo in Sicht - Poschner kritisiert 1860

Unmittelbar nach dem Offensiv-Feuerwerk gegen harmlose Münchner «Löwen» begann Dynamo-Coach Olaf Janßen schon mit der Vorbereitung auf das nächste Abstiegs-Endspiel seiner Dresdner am Gründonnerstag beim FC Erzgebirge Aue. Die Mannschaft blieb bis 1.30 Uhr nachts im Stadion.

Anzeige
Verbandsliga

 

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige