zur Navigation springen

Sport

04. Dezember 2016 | 11:22 Uhr

30:29-Erfolg in Hannover : Füchse Berlin nach Sieg weiter Tabellenführer

vom

Die Füchse Berlin bleiben Tabellenführer in der Handball-Bundesliga. Der Club-Weltmeister siegte beim TSV Hannover-Burgdorf glücklich mit 30:29 (18:13) und feierte im sechsten Saisonspiel den sechsten Sieg.

Berlin jagt damit weiter seinen Vereins-Startrekord aus der Saison 2010/2011 mit damals sieben Auftaktsiegen in Serie. Neben Berlin, für das Petar Nenadic neunmal traf, ist derzeit nur noch die SG Flensburg/Handewitt verlustpunktfrei. Burgdorf kassierte trotz zehn Toren von Morten Olsen die erste Niederlage in der TUI-Arena und hat nun 6:6 Punkte. Am Mittwoch (19.00 Uhr) empfangen die Füchse Rekordmeister THW Kiel.

Berlins Sieg vor etwa 8000 Zuschauern war schwer erkämpft. Nach souveräner erster Halbzeit verlor die Mannschaft von Trainer Erlingur Richardsson zu Beginn der zweiten Hälfte den spielerischen Faden. Hannover drehte mit einem 8:2-Lauf innerhalb von einer Viertelstunde das Spiel und ging beim 22:21 in der 47. Minute erstmals seit der Anfangsphase in Führung. Auch die Einwechslung von Silvio Heinevetter stoppte zunächst nicht den Offensivwirbel der Gastgeber, der Torwart hielt in der Schlussphase aber dann den knappen Sieg fest.

Liveticker

zur Startseite

von
erstellt am 03.Okt.2016 | 20:37 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert