zur Navigation springen

Sport

07. Dezember 2016 | 19:26 Uhr

Luitz vor Neureuther : Deutsche Riesenslalom-Fahrer mit Podestchancen in Sölden

vom

Die deutschen Skirennfahrer gehen mit Chancen auf das Podest in den zweiten Lauf des Riesenslaloms von Sölden. Beim alpinen Weltcup-Auftakt im Ötztal kam Stefan Luitz am Sonntag im ersten Durchgang auf den fünften Platz und damit unmittelbar vor Felix Neureuther.

Auf den Führenden Alexis Pinturault fehlten Luitz sechs Zehntelsekunden. Neureuther lag 0,74 Sekunden hinter dem Franzosen.

«Ich werde den Lauf analysieren, warum ich oben so viel Zeit verloren habe. Aber ich denke, der Steilhang und unten raus waren sehr gut. Es macht unglaublich viel Spaß zu fahren», sagte Luitz. «Ich habe im Steilhang einen Fehler gehabt. Wenn du von der Linie weg bist, verlierst du extrem viel Zeit. Daher der Rückstand. Sonst denke ich, wäre ich gut dabei gewesen», bemerkte Neureuther.

Pinturault verwies den österreichischen Weltcup-Gesamtsieger Marcel Hirscher (+0,17) und Justin Murisier aus der Schweiz (+0,20) vorerst auf die Plätze. Fritz Dopfer leistete sich einen groben Fehler und geht mit 1,71 Sekunden Rückstand von Platz 19 ins Finale um 13.00 Uhr. Dort fährt auch Benedikt Staubitzer (29./+2,02) als 29. des ersten Laufs um Weltcup-Punkte. Dominik Schwaiger und Linus Strasser verpassten die Qualifikation dagegen.

Homepage Sölden

Weltcup-Kalender 2016/17

zur Startseite

von
erstellt am 23.Okt.2016 | 11:55 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert