zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Region Nord

20. Oktober 2014 | 11:43 Uhr

IHK : Ein Gütesiegel für Ausbilder

vom

Die Ehrung "Ausbildungsbetrieb des Jahres" zeichnete Unternehmen mit interessanten Lehr-Ideen aus

Flensburg | Das Jahr 2012 war für das Unternehmen Ostseefjord Schlei GmbH ein ziemlich schwieriges. Deshalb waren die Ausbilder des Tourismus-Unternehmens nicht gerade begeistert, als die sieben Auszubildenen dennoch unbedingt bei der Ausschreibung zum "Ausbildungsbetrieb des Jahres" bei der Industrie- und Handelskammer mitmachen wollten. Dass sie ihre Geschäftsleitung am Ende überzeugten, hat gestern Abend nicht nur diese gefreut: Die Tourismus-Kaufleute holten in der Kategorie "20 bis 49 Beschäftigte" Platz 1, vor allem, weil die Azubis teamorientiert und sehr selbstständig an eigenen Projekten arbeiten können - und die Azubis-Broschüre des eigenen Hauses zum Beispiel noch einmal mit einer Foto-Story als Film garnierten.

Anzeige
Anzeige

Ob spezielle Rhetorik- und Benimm-Kurse für die eigenen Lehrlinge, wie sie beim Sieger unter den kleinen Unternehmen, SGB-IT aus Flensburg eingeführt worden sind, oder das abwechslungsreiche Ausbildungsprogramm mit lehrjahrsübergreifenden Projekten wie bei der Ausbildungswerkstatt der Luftwaffe in Stadum, die bei den Betrieben zwischen 50 und 100 Mitarbeitern als Sieger ausgezeichnet wurde - als Lehrbetrieb kann nur erfolgreich sein, wer sowohl gute Ausbilder als auch engagierte und kreative Auszubildende hat.

"Langfristig wollen wir die Auszeichnung zu einem Gütesiegel machen, mit dem die Unternehmen werben können", erklärte IHK-Präsident Uwe Möser. Nicht nur die Großen unter den Siegern - wie Serien-Preisgewinner Queisser Pharma und die Team AG mit ihren sieben Ausbildungsberufen - werden dies sicher zu nutzen wissen.

Und der Kieler Arbeits-Staatssekretär Ralph Müller-Beck meinte, angesichts des aufkommenden und in der Gastronomie bereits angekommenen Fachkräftemangels dürfe kein Jugendlicher abgeschrieben werden: "Jeder wird gebraucht werden und seine Chance bekommen", sagte er.

zur Startseite

von
erstellt am 28.Feb.2013 | 05:26 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige