zur Navigation springen
Anzeige

Politik

16. April 2014 | 06:09 Uhr

Stellenabbau - Sparkurs bei der Wasserschutzpolizei

Andreas Breitner auf Rundreise durch die Reviere: Arbeitsgruppe prüft Einsparmöglichkeiten bei der Wasserschutzpolizei.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Weitere Meldungen
13.04.2014
Bild Stellenabbau - Wasserschützer im Visier der Streichkommissare

Schiffe versenken in Kiel? Innenminister Andreas Breitner muss in den kommenden Jahren 122 der rund 8000 Stellen bei der Landespolizei einsparen, weitere 160 sind schon jetzt nicht besetzt. Doch ausgerechnet mit der 260 Mann starken Wasserschutzpolizei rückt eine der kleinsten Polizeieinheiten in den Fokus der Sparkommissare.

11.04.2014
Die Lebensdauer der Rader Hochbrücke steht infrage. /Archiv Verkehr in SH - Landesregierung fordert Kanaltunnel

Neuer Tunnel am Nord-Ostsee-Kanal, Umdenken bei der A20? Die Verkehrspolitik hält den Kieler Landtag in Atem. Koalition und Opposition befürworten ein breites Bündnis für die Modernisierung der Infrastruktur - ob es dazu kommt, ist offen.

10.04.2014
Bildungsministerin Waltraud Wende steht in der Kritik. Standpunkt - Heuchelei

Der Streit im Kieler Landtag um die Lehrerausbildung nimmt immer neue Formen an. Es geht nicht mehr um die Sache. Ein Kommentar von Stephan Richter.

10.04.2014
In der Kritik: Die Koalition wettert gegen den Umgang der CDU mit der Bildungsministerin Wende. Kieler Landtag - Opposition führt Wende vor

Bildungsministerin unter Druck: Nach einem Missbilligungsantrag der Opposition nimmt Waltraud Wende ihre Äußerung zur Inklusion von Förderschulen zurück. Die Küstenkoalition ist empört über das Verhalten der CDU.

09.04.2014
Die anderen Franktionen wollen unter sich bleiben. /Archiv Kieler Landtag - Opposition empört über Postengeschacher

CDU und FDP kritisieren SPD-Fraktionschef Stegner. Die Landesregierung betreibe „Ämtervergabe nach Gutsherrenart“. Callsen spricht von „Putin-Qualität“. Stegner kontert: „In der Kita würde man sagen ‚Heul doch‘.“

Anzeige
Anzeige
Anzeige