zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Panorama

22. August 2014 | 15:42 Uhr

Timmendorf : Kinder beim Zündeln verletzt: Zeugen gesucht

vom

Beim Spielen mit einem illegalen Böller zogen sich vier Kinder am 4. Januar schwere Verletzungen zu. Jetzt sucht die Polizei Zeugen.

Timmendorf | Ein tragischer Unfall mit illegalen Feuerwerkskörpern hat am 4. Januar einen 13 Jahre alten Jungen und seine Freunde in Timmendorfer Strand (Kreis Ostholstein) schwer verletzt. Auf einem Parkplatz an der Eissporthalle entdeckten die Jungs aus Timmendorfer Strand und Ratekau einen Böller, den sie anzündeten. Durch eine gewaltige Stichflamme erlitt der 13-Jährige schwerste Verletzungen an der Hand, seine Freunde schwere Gesichts- und Handverletzungen.
Die Polizei vermutet, dass ein Unbekannter den illegalen Knallkörper in der Silvesternacht dort liegen gelassen hatte und die Kinder ihn später gefunden haben. Jetzt bittet die Polizei um Hinweise, wer Personen beobachtet hat, die in der Wohldstraße in Höhe der Eissporthalle besonders starkes Feuerwerk verwendet haben. Zeugen melden sich unter der Telefonnummer 0431-160-61111 oder 110.

Anzeige
Anzeige
zur Startseite

von shz
erstellt am 11.Jan.2013 | 02:58 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nachrichtenticker