zur Navigation springen
Anzeige

Anzeige
Anzeige

Kultur

24. April 2014 | 17:16 Uhr

- Stereotype aus zwei Ländern

vom

Brunsbüttel | Es riecht ein wenig nach Schokolade vor der Stadtgalerie im Elbeforum Brunsbüttel. Das liegt an der Arbeit von Anna Edit Ring. Die Norwegerin ist eine von 29 Künstlerinnen und Künstlern, die zurzeit in Brunsbüttel gezeigt werden.

Anzeige
Anzeige

Vorangegangen war eine Ausschreibung des Berufsverbands Bildender Künstler (BBK) Schleswig-Holstein zusammen mit der ostnorwegischen Künstlervereinigung Østlandutstillingen zum Thema Stereotype. Insgesamt 800 Künstler aus beiden Gruppen hatten sich unter dem Titel "Stereo.Not.Mono" beworben. Eine Fachjury wählte daraus 29 Positionen, die bereits Ende 2012 nahe Oslo gezeigt wurden und nun in Brunsbüttel zu sehen sind.

"Es ist eine Ausstellung voller Überraschungen. Man wird verzaubert!" attestiert Stadtgalerieleiterin Silke Eikermann-Moseberg. So werden frische Eindrücke nicht nur fürs Auge und für die feine Nase, sondern auch für die Ohren geboten. Sowohl klassische Techniken wie Bleistift auf Papier, Radierung und Farbe auf Leinwand oder Holz sind vertreten als auch Fotos und Montagen, Videos und unterschiedliche Installationen.

Sechs ausgewählte Künstler dieser Ausstellung werden sich Mitte April in der Landesvertretung in Berlin mit ihren Arbeiten präsentieren: Heiko Wommelsdorf, in dessen Installation sich Geräusche zweier unterschiedlich schneller Windräder aus puristischen Lautsprechern als "minimal music" reiben. Espen Tversland nimmt in drei Filmsequenzen, begleitet durch feine poetische Klänge, die Wirkung von Naturerlebnissen mit in den Innenraum.

Mit "Zea II" bringt Eva Ammermann genmanipulierten Mais ins Blickfeld: Erleuchtete gelbe Schalen und Fotos von Erdböden verweisen auf die Veränderung der Natur. Monica Løvdahls Bild eines norwegischen Trachtenmädchens bricht die Idylle mit einer schwarzen Maske. Anna Edit Ring mit ihrer Schokoladenarbeit und Kristin Grothes Drucke belohnte das Eastern Norway County Network zusätzlich mit je einem Reisestipendium.

"Stereo.Not.Mono - Ostnorwegen und Schleswig-Holstein im Blick" läuft bis zum 10. März. Stadtgalerie im Elbeforum, Von-Humboldt-Platz 5, Brunsbüttel, Mi. bis Sbd. 15 bis 18 Uhr, So. 11 bis 18 Uhr.

von Bettina Winkler-Marxen
erstellt am 25.Feb.2013 | 03:59 Uhr

Diskutieren Sie mit.

Bitte melden Sie sich an, um einen Kommentar zu schreiben.

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Nachrichtenticker