zur Navigation springen

Pallas-Havarie

01. Oktober 2016 | 05:12 Uhr

Vor zehn Jahren, am 29. Oktober 1998, ist vor der Nordsee-Insel Amrum der Frachter "Pallas" gestrandet. Vier Tage zuvor war das Schiff in Brand geraten. Alle Bergungsversuche scheiterten, es offenbarten sich große Probleme bei der Abstimmung zwischen den verschiedensten Behörden. Auslaufendes Öl verschmutzte das Wattenmeer und tötete tausende Seevögel.

28.10.2008
Verschmutztes Watt: Helfer sammeln das Öl nach der Katastrophe. Foto: shz Amrum : Die Angst ist geblieben

Auf ganz Amrum stank es nach verbranntem Holz und Farbe, als die "Pallas" verunglückte. Für die meisten ein Alptraum. Es