zur Navigation springen

Schleswig-Holstein

10. Dezember 2016 | 23:33 Uhr

70 Jahre Schleswig-Holstein : SH schaut NRW beim Geburtstag feiern zu

vom

Angela Merkel und Prinz William besuchen NRW zum 70. Geburtstag. Nach SH kommt keiner von beiden. Die Feier lässt auf sich warten. Und wird klein.

Eutin/Düsseldorf | Nordrhein-Westfalen hat Geburtstag. Das Land wird 70 Jahre alt. Zum offiziellen Festakt am Dienstag im Konzerthaus „Düsseldorfer Tonhalle“ hat sich hochkarätiger Besuch angekündigt. Bundeskanzlerin Angela Merkel kommt und auch Prinz William, die britische Nummer Zwei in der Thronfolge, gibt sich die Ehre. Schleswig-Holstein, das am selben Tag Geburtstag hat und genauso alt wird, schaut zu. Die Party hierzulande lässt auf sich warten. Und wird auch nicht so groß.

Der Festakt in NRW ist der Höhepunkt der Feierlichkeiten zum Landesgeburtstag. Ministerpräsidentin Hannelore Kraft und Landtagspräsidentin Carina Gödecke empfangen die Kanzlerin und Prinz William. Bei der Feier im Konzerthaus spielen das WDR-Sinfonieorchester, der Knabenchor Gütersloh und das ChorWerk Ruhr singen. Moderiert wird der Abend von Tagesschau-Sprecher Thomas Roth. Am Wochenende dann gibt es zum Nordrhein-Westfalen-Tag, der jedes Jahr gefeiert wird, ein großes Bürgerfest unter dem Titel „70 Jahre NRW“.

Die Einwohner in SH müssen sich noch gedulden, bis sie Geburtstag feiern können. Das soll erst am ersten Oktober-Wochenende geschehen, einem Tag, der die Bürger wohl kaum emotional berühren dürfte, denn der Geburtstag Schleswig-Holsteins ist am 23. August. An diesem Tag sprach die britische Militärregierung im Jahr 1946 der damaligen preußischen Provinz den vorläufigen Status eines Landes zu. Bundesland wurde SH nach Gründung der BRD 1949.

Mehrere Bundesländer haben in diesem und nächstem Jahr 70. Geburtstag. Dazu gehören auch Hamburg, Niedersachsen, Bremen, Rheinland-Pfalz und Bayern. Und nicht überall wird wie in NRW groß gefeiert. Beispielsweise in Niedersachen. Die Feierlichkeiten sollten kleiner ausfallen als noch zum 60. Geburtstag, ein Festempfang in Herrenhausen ist angekündigt. Ähnliches kündigte die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer an. Das Landesjubiläum am 18. Mai 2017 werde wegen des Festes der Deutschen Einheit im Herbst „etwas kleiner ausfallen als die 60-Jahr-Feier im Jahr 2007“. Auch die Geburtstagsfeier in SH wird nicht über das Bundesland hinausstrahlen. Dabei ist man sogar darauf bedacht, einen Tag für die Feier zu wählen, an dem viele Menschen Zeit haben.

So habe man sich entschieden, den Geburtstag vom 23. August auf den 1. Oktober zu verlegen, weil ein Wochentag in den Sommerferien nicht geeignet sei, „um möglichst viele Bürger zusammenzubringen“, sagt der stellvertretende Regierungssprecher Lars Erik Bethge.

Es soll ein Bürgerfest in Eutin geben, mit mehr als 80 Ausstellern, Verbänden und Institutionen, die ihre Arbeit präsentieren. Hinzu kommen Gastronomie, sowie Musik und Unterhaltung auf zwei Bühnen.

Die Feierlichkeiten in Eutin werden aber von einem anderen Ereignis überlagert - dem Abschluss der Landesgartenschau (LGS). Der offizielle Festakt mit 600 geladenen Gästen wird auf dem LGS-Gelände begangen. Dort wird es eine Feierstunde mit Ministerpräsident Torsten Albig (SPD), Landtagspräsident Klaus Schlie (CDU) und dem britischen Botschafter Sir Sebastian Wood aus Berlin geben. Sie werden auf einer großen Bühne Reden halten. Wood ist dabei wohl der einzige Gast, der nicht aus Schleswig-Holstein kommt. Man bleibt an diesem geschichtsträchtigen Tag lieber unter sich. Und ab dem 4. Oktober herrscht auch in Eutin wieder Ruhe. Dann hat die Landesgartenschau ihre Tore geschlossen. Und der nächste runde Geburtstag in SH ist noch lange hin.

(mit dpa)

zur Startseite

von
erstellt am 23.Aug.2016 | 16:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen