zur Navigation springen

Wetterprognosen für SH : September-Sommer: Mit wieviel Sonne können wir rechnen?

vom

Wettervorhersagen im Vergleich: Bleibt das Traumwetter in Schleswig-Holstein - oder müssen wir doch mit Regen rechnen?

Die warmen Temperaturen locken viele noch einmal an Nord- und Ostsee. Und sie machen Hoffnung auf mehr: Sollen wir unsere Sandalen schon einmotten – oder kann es sein, dass sich der Sommer diesmal etwas hält? Wir wollten sicher gehen und haben mehrere Prognosen angeschaut. Auch wenn einige zwischendurch mit etwas Regen rechnen: Wirklich herbstlich wird es wohl nicht.

Das sagt WetterWelt: Sieht ziemlich gut aus

Gegen die Hochs kommt das Schottlandtief nicht an: Das Wetter hält sich.
Gegen die Hochs kommt das Schottlandtief nicht an: Das Wetter hält sich. Foto: dpa
 

Sebastian Wache von WetterWelt in Kiel sieht für Schleswig-Holstein viele sonnige Tage voraus. Das Hoch Johannes wandert zwar langsam weiter in Richtung Polen, wird aber fleißig vom Azorenhoch gefüttert. Mit einer kleinen Abkühlung auf maximal 24 Grad muss man am Freitag aber dennoch rechnen. Das Wochenende wird im Großen und Ganzen sonnig bei bis zu 25 Grad. Am Sonntag könnte sich ein Sturmtief aus Schottland bemerkbar machen – allerdings wird es wohl wahrscheinlich schon über der Nordsee von den Hochs zerlegt. „Ein paar Tropfen sind das Höchste der Gefühle“, sagt Wache und rät, den Strandausflug nicht schon am Morgen zu verwerfen.

Ab Montag kommt dann ein neues Azorenhoch und bleibt vielleicht bis Ende der Woche. Die Temperaturen bleiben locker über 20 Grad und könnten am Dienstag sogar an der 30 Grad-Marke kratzen. Erst ab Freitag könnte eine Änderung kommen, „aber sehr im Konjunktiv ausgedrückt“, schränkt Wache gleich ein. Die Modelldaten werden ab dann unsicher. „Ich würde mich aber nicht wundern, wenn die Wetterlage so weiter geht.“

Das sagt der DWD: Montag wird's sonnig

 

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) sagt für die Region Schleswig schon für Freitagmorgen dichtere Wolken vorher, später ist es gering bewölkt mit Sonnenschein. „Mit bis zu 22 Grad auf den Inseln und 25 Grad in Hamburg wird es nicht mehr ganz so warm“, heißt es. Für Sonnabend schließen die Meteorologen lokal gewittrige Schauer nicht aus. Die Tageshöchstwerte liegen auf den Halligen und an der Flensburger Förde bei 23, in Hamburg und Lauenburg 26 Grad. Sonntag wird es mit 21 bis 24 Grad noch einmal etwas kühler.

Auch in der kommenden Woche wird es nicht wirklich kalt, sagt der DWD. Der Montag könnte sogar noch einmal warm werden: Höchsttemperatur bis zu 27 Grad. Danach, bis zum 20. September, sind Temperaturen zwischen 16/17 Grad und 24 Grad wahrscheinlich – und unter elf Grad wird es wohl auch in den kühleren Stunden nicht werden.

Das sagt Wetteronline.de: Sonntag kommt Regen

 

In den nächsten Tagen ist laut Wetteronline für Flensburg und Umgebung freundliches Wetter zu erwarten. Aber es wird kühler in der Region: Von 26 Grad am Donnerstag gehen die Höchstwerte auf 22 Grad am Freitag zurück. Der schlechteste Tag wird wohl der Sonntag: Dafür sagt Wetteronline eine Regenwahrscheinlichkeit von 70 Prozent voraus – mit nur einer Sonnenstunde.

Und danach? Bis Dienstag wird es wieder sonniger, dann sind bis zu 27 Grad drin. Mittwoch kühlt es dann mit etwas Regen wieder ab. Und ab Freitag ist sogar für mehrere Tage Regen angesagt und die Temperaturen fallen unter 20 Grad. Bis zum 23. September wird es wohl nicht wieder sommerlich.

Das sagt Wetter.com: Sonne, Sonne, Sonne!

Die Temperaturen bleiben wahrscheinlich über 20 Grad.
Die Temperaturen bleiben wahrscheinlich über 20 Grad. Foto: Ruff(3)
 

Laut Wetter.com wird es in Flensburg am Freitag und Sonnabend leicht bewölkt bei bis zu 22 Grad. Der Sonntag wird nicht ganz so pessimistisch eingeschätzt: Die Meteorologen erwarten „überwiegend blauen Himmel mit vereinzelten Wolken bei Werten von 14 bis zu 21°C.“ Die Regenwahrscheinlichkeit beträgt bis zu 20 Prozent.

Ab Montag sind weiterhin bis zu 23 Grad drin, und es wird wohl leicht bewölkt bleiben. Ab 15. September erwartet Wetter.com dann Sonne satt und rechnet erst ab Montag, 19. September mit Schauern. Ab 20. September stürzen die Höchsttemperaturen dann unter die 20-Grad-Marke.

Das sagt die Windfinder-App: Dienstag wird es heiß

Der Sommer ist noch lange nicht zu Ende.
Der Sommer ist noch lange nicht zu Ende. Foto: Imago/Westend61
 

Während Freitag (sonnig) und Sonnabend (leicht bewölkt) laut Windfinder bei bis zu 24 Grad regenfrei bleiben, sind am Sonntag leichte Niederschläge drin. Die Prognosen gelten für Flensburg-Sonwik. Es bleibt tagsüber aber warm bei etwa 20 bis 22 Grad. In der kommenden Woche gibt es dann mehrere nahezu wolkenlose Tage. Am Dienstag kann es mit bis zu 27 Grad sogar heiß werden und auch danach sind bis zu 23 Grad drin.

 

zur Startseite

von
erstellt am 08.Sep.2016 | 20:28 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen