zur Navigation springen

Panorama

11. Dezember 2016 | 13:04 Uhr

Unwetter bei Hamburg : Starkregen setzt Oststeinbek unter Wasser

vom

Ein Bach tritt über die Ufer, Gullys sprudeln, mehrere Keller sind voll Wasser: Das Unwetter hat dem Ort in Stormarn besonders zugesetzt.

Oststeinbek/Hamburg | Eine heftige Starkregenfront ist am Donnerstagabend über das östliche Hamburg und den Südosten Schleswig-Holsteins hinweg. Besonders stark hat es dieses Mal Oststeinbek (Kreis Stormarn) erwischt. Dort liefen innerhalb kürzester Zeit mehrere Keller und Garagen von, Straßen wurden überflutet und ein Bach trat über die Ufer. Gullys sprudelten über.




Eine Ortsdurchfahrt musste wegen Überflutung zeitweise gesperrt werden. In einem Keller stand das Wasser anderthalb Meter hoch und drückte ein Garagentor ein. Eine Brücke über einen Bach war komplett überspült. Die Rettungsleitstelle in Bad Oldesloe hat in der Zeit zwischen 20 und 21 Uhr rund 40 Einsätze gezählt und die Freiwillligen Feuerwehren aus Oststeinbek, Havighorst und Glinde in den Lenzeinsatz geschickt. Im gesamten Südosten Schleswig-Holsteins bis hoch nach Kiel sowie in weiten Teilen Niedersachsens gelten Warnungen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) vor starkem Gewitter, Sturmböen und Starkregen.

In Hamburg-Billstedt ließ der Regen einige Keller volllaufen - die Feuerwehr rückte am Abend deswegen zu knapp 30 Einsätzen aus, wie ein Sprecher sagte. Der Deutsche Wetterdienst hatte vor schweren Gewittern und Starkregen in Teilen Norddeutschlands gewarnt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 22.Jul.2016 | 07:04 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert