zur Navigation springen

Panorama

10. Dezember 2016 | 08:06 Uhr

Dörnick : Razzia in Marihuana-Plantage: Polizei nimmt drei Männer fest

vom

Drei Männer stehen im Verdacht, professionell Marihuana angebaut zu haben. Ihr Geschäft flog auf.

Dörnick | Das war kein entspannter Morgen für einen 35-jährigen Mann aus Dörnick: Die Polizei hat am frühen Mittwochmorgen gegen 7 Uhr eine professionelle Marihuana-Plantage in dem Ort im Kreis Plön ausgehoben. Im Haus gediehen rund 900 Hanfpflanzen in unterschiedlichen Wachstumsstadien. An Wäscheleinen und -ständern waren die Grünpflanzen sorgsam zum Trocknen aufgehängt. Die Polizei stellte die Produktion sicher und nahm außerdem Equipment im Wert von rund 30.000 Euro mit. In vier weiteren durchsuchten Wohnungen in Kiel (Stadtteile Suchsdorf, Wik und Südfriedhof) und Hamweddel (Kreis Rendsburg-Eckernförde) nahm die Polizei Beweise mit.

Der 35 Jahre alte Bewohner des Hauses wurde vorläufig festgenommen. Die Festnahme der 28 und 32 Jahre alten mutmaßlichen Mittäter gelang Einsatzkräften in Bad Segeberg und im Kieler Stadtgebiet.

Dem Einsatz gingen monatelange Ermittlungen durch das Kommissariat 2 der Kieler Bezirkskriminalinspektion voraus. Es waren rund 50 Polizeibeamte, darunter rund 25 Beamte der Zivilen Streifenkommandos (ZSK) aus Kiel und Neumünster, und mehrere Diensthunde beteiligt.

Die drei Tatverdächtigen wurden vernommen und nach Rücksprache mit der Kieler Staatsanwaltschaft mangels Haftgründen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die Ermittlungen werden fortgeführt.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 01.Dez.2016 | 15:56 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert