zur Navigation springen

Panorama

23. März 2017 | 01:28 Uhr

Neues Album im Mai : Die Band Santiano geht "Mit den Gezeiten"

vom

Die Flensburger Band Santiano stellt am 10. Mai ihr neues Album "Mit den Gezeiten" vor. Die Fans können sich auf Windstärke 6 und Gewitterwolken einstellen.

Flensburg | Viel Zeit zum Durchatmen und zur Pflege der Stimmbänder bleibt den Musikern von Santiano nicht. Nach dem furiosen Finale der Frühjahrstour vor 11.000 begeisterten Besuchern in der Hamburger O2-World geht es schon in wenigen Tagen wieder an Bord - sogar wörtlich. Die wetterfesten Barden aus dem Norden sind beim einwöchigen "Metal Cruise" auf der Nordsee-Kreuzfahrt von Hamburg nach Southampton und Le Havre dabei.

Dann können sie vom Oberdeck aus fast die wilde Felsenküste von Cornwall sehen. Hier haben sie erst vor ein paar Wochen das Video für den Opener des neuen Santiano-Albums "Mit den Gezeiten" gedreht. Die raue cornische Küste mit ihren weiten Stränden und grünen Hängen dahinter und das stählerne Deck der "Clasine" bilden das perfekte Ambiente für den Song "Gott muss ein Seemann sein". Und nach wenigen Sekunden des Zuhörens ist klar: Das ist das gleiche Kaliber wie der Überraschungserfolg von Anfang 2012, als Santiano mit dem Remake eines französischen Seemannslieds die Charts überrollte.
Der Erfolg kam zwar nicht unerwartet, übertraf aber doch die Erwartungen der meisten Experten.

Neues Album rockiger, härter, böser

Santiano war einerseits die Erfindung der Produzenten Hardy Krech, Mark Nissen und Annett Lorenzen-Krech (Elephant Music) sowie Joe Chialos (Universal Music), andererseits aber auch eine echte Band aus gestandenen Musikern mit jahrzehntelanger Bühnen- und Studio-Erfahrung. Das Geheimnis des Erfolges ist womöglich die im Mediengeschäft so oft bemühte Authentizität. Zwar trägt die Musik die Handschrift der Flensburger Produzenten: Der jederzeit fette Sound nistet sich sofort in den Gehörgängen ein. Doch man nimmt den Musikern ab, was sie singen und auf der Bühne veranstalten. Die Bärte sind echt, die Glatze auch, die Stimmen sowieso. Bei der Echo-Verleihung sprach Timm Hinrichsen seine Dankesworte op platt - weil das seine Alltagssprache ist.

"Das neue Album ist rockiger, härter, auch ein wenig böser", sagte Hardy Krech. Es kommen mehr E-Gitarren zum Einsatz. Sänger Axel Stosberg bemüht maritime Metaphern: "Wir sind überwiegend bei Windstärke 6 unterwegs, dunkle Gewitterwolken ziehen über uns hinweg und es gibt Blitz und Donner." Für ihn ist die Nummer "Salz auf unserer Haut" am ehesten Anknüpfungspunkt zum ersten Album "Bis ans Ende der Welt". Donnernde Drums prägen den schottischen Folksong "Drums and Guns", und Santiano hat sich Bob Geldofs "Great Song of Indifference" vorgenommen. Zwischendurch wird die Frage thematisiert, was ein Seemann macht, wenn er durstig ist. Na, was schon? "Dann trinkt er Rum so viel wie er nur trinken kann."

Synje Norland als Balladen-Partnerin dabei

Die aus Nordfriesland stammende Sängerin Synje Norland, die Santiano schon bei den Tourneen begleitet hat, glänzt als Duo-Partner bei der Ballade "Gestrandet" über eine gescheiterte Liebesbeziehung. Mehr eigene Songs, weniger Traditionals und Cover-Versionen war die Leitlinie bei der Auswahl des Materials für Album Nr. 2. Band und Produzenten hatten freie Hand, niemand von der Plattenfirma Universal Music machte inhaltliche Vorgaben.

Die große Fangemeinde hat auf jeden Fall großes Vertrauen in Santiano: Zwei Wochen vor der Veröffentlichung von "Mit den Gezeiten" liegt das Album bei Amazon auf Platz 2 der Verkaufscharts - und auf Platz 7 folgt das "alte" Album.
Zwischen Tournee und TV-Auftritten blieb nur wenig Zeit für die Aufnahmen. "Hut ab vor der Band", sagt Hardy Krech, "alles lief reibungslos und konstruktiv." Dass der Crew-Geist bei Santiano intakt ist, zeigt eine Personalie: Obwohl Andreas Fahnert aus Gesundheitsgründen bei den Live-Auftritten fehlt, bleibt er vollwertiges Band-Mitglied - und bringt sich dafür umso mehr im Studio ein.

Die Band Santiano ist beim "Midsummer Night Open Air" am 7. Juli 2013 an der Strandpromenade in Glücksburg zu sehen. Das Fest beginnt um 14 Uhr, die Band tritt am Abend auf. Karten gibt es im sh:z-Ticketcenter, Nikolaistraße 7, Flensburg, Hotline 0800-2050-7206 (gebührenfrei).

zur Startseite

von
erstellt am 01.Mai.2013 | 10:58 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen