zur Navigation springen

Gründonnerstag bis Ostermontag : Osterwetter: Reichlich Schietwetter an den Feiertagen

vom

Wind, Graupel, fallende Temperaturen: Das lange Wochenende wird ungemütlich, sagt ein Wetter-Experte.

Oster-Ohrstedt | Nach dem sonnigen Wochenende hatten viele sicher ein strahlend-schönes Osterwochenende erhofft. Doch Diplom-Meteorologe Sebastian Wache von „Wetterwelt“ in Kiel sagt: „Wer Eier suchen möchte, sollte die schon wasserfest bemalen.“ Denn das Wochenende hält Sturmböen, Regen und sogar Graupel parat.

Ein Hase lässt einen Regenschauer über sich ergehen.
Ein Hase lässt einen Regenschauer über sich ergehen. Foto: dpa
 

Gründonnerstag

Schon ab Mittwoch ändert sich die Wetterlage, und auch am Donnerstag muss man mit Schauern rechnen. Der Grund ist ein Tiefausläufer aus Skandinavien, der norwegische Kaltluft nach SH pustet. Sturmböen mit Windstärken bis zu 8 oder 9 sind drin.

Karfreitag

Das miese Wetter lässt ein wenig nach, denn es gibt einen kurzen Zwischenhocheinfluss, erklärt Sebastian Wache. „Auch die möglichen Sonnenstunden klettern wieder hoch“, verspricht der Wetter-Experte. An der Ostküste sind etwa sieben schöne Stunden möglich, an der Westküste nur drei. Wirklich frühlingshaft wird das Wetter dennoch nicht, denn die Temperaturen bleiben bei acht bis zwölf Grad eher frisch.

Samstag

Der Samstag wird ein klassischer Indoor-Tag. „Er fällt komplett ins Wasser“, sagt Sebastian Wache. „Das Tief über Norwegen verstärkt sich sogar noch.“ Das bedeutet auch in SH: viel Wind, kaum Sonne, kräftige Schauer - und sogar stellenweise Graupel. Die Temperaturen fallen in den einstelligen Bereich. Etwa sechs bis neun Grad hält das Wochenende parat.

Ostersonntag

Der Sonntag bietet ein Wechselspiel von Schauern und trockenen Phasen. Es bleibt aber weiterhin kühl. „Vereinzelt sind sogar Schneeflocken möglich“, sagt Wache. Ein Ausweichen nach Süddeutschland lohne sich aber auch nicht. Besseres Wetter könnte man höchstens im Westen Frankreichs erwarten. In Deutschland wird es flächendeckend ungemütlich.

Ostermontag

Am letzten Feiertag ziehen die Schauer endlich ab. „Es kann aber noch nachtropfen“, sagt Sebastian Wache voraus. Sechs Stunden Sonne sind maximal zu erwarten. Diese wärmen aber kaum. Im Gegenteil, es wird sogar noch ein wenig kälter. Etwa fünf bis acht Grad sorgen für einen frischen Ostermontag. Auch nach dem Osterwochenende bleibt die kalte Luftmasse. Es könnte sogar nachts zu leichten Frösten kommen.

zur Startseite

von
erstellt am 11.Apr.2017 | 15:31 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen