zur Navigation springen

Schleswig-Holstein

07. Dezember 2016 | 09:41 Uhr

Bauern in SH : Landwirtschaftskammer gibt erste Prognosen für Getreideernte

vom

Die Gerste wird reif, andere Kulturen folgen bald: Auch im Norden bricht die Erntezeit an. Die Bauern hoffen auf gute Erträge, aber das Wetter muss mitspielen.

Blekendorf | Schleswig-Holsteins Landwirte rüsten sich zur Ernte. Im Südosten des Landes haben die ersten Bauern sogar schon mit der Ernte von Gerste begonnen. Über die Aussichten für diese Saison berichten Experten am Dienstag im Lehr- und Versuchszentrum Futterkamp (Kreis Plön). Sie werden erste vorläufige Schätzungen für die Getreide- und Rapsernte vornehmen. Zudem will sich Landwirtschaftskammer-Präsident Claus Heller auch zur aktuellen Marktsituation äußern.

Die Bauern hoffen, dass die Ernte in diesem Jahr mindestens durchschnittlich ausfallen wird. Wenn es weiter relativ viel regnen sollte, sind laut Landwirtschaftskammer aber Qualitätseinbußen nicht auszuschließen. Bei Winterraps ist die Anbaufläche im Vergleich zum Vorjahr nach vorläufigen Angaben der Kammer mit fast 91.000 Hektar etwa gleich geblieben. Bei Roggen mit 28.000 Hektar zeichnet sich ein leichtes Plus von zwei Prozent ab und bei der Wintergerste (61 700 Hektar) ein Zuwachs von vier Prozent. Bei Winterweizen wird mit 188. 000 Hektar ein kleines Minus von zwei Prozent erwartet.

zur Startseite

von
erstellt am 12.Jul.2016 | 08:25 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen