zur Navigation springen

Kultur

26. August 2016 | 06:56 Uhr

Posthumer Erfolg : „Überläufer“ von Siegried Lenz nach 65 Jahren Bestseller

vom

Alle wollen Lenz: „Wir kommen mit dem Nachdrucken gar nicht mehr nach“, sagt der Verleger.

Der posthum veröffentlichte Roman „Der Überläufer“ von Siegfried Lenz ist nach Angaben seines Verlags Hoffmann und Campe ein fulminanter Erfolg. „Wir drucken gerade die fünfte Auflage und nähern uns der 100.000er-Marke. Wir kommen mit dem Nachdrucken gar nicht mehr nach“, erklärte der Hamburger Verleger Daniel Kampa am Donnerstag. „Wir hatten bis zu 16.000 Bestellungen an einem Tag, gestern waren es wieder einige Tausend.“

Siegried Lenz war einer der bekanntesten deutschen Erzähler und lebte von 1950 bis zu seinem Tod in Hamburg. Er starb am 7. Oktober 2014 in Hamburg.

Lenz hatte den Roman über den Irrsinn des Krieges und einen Wehrmachtssoldaten, der zur Roten Armee desertiert, bereits 1951 fertiggestellt. Damals wollte Hoffmann und Campe das Buch aus Sorge vor der politischen Stimmung im Kalten Krieg nicht drucken. Jetzt hat „Der Überläufer“ Platz 1 der neuen „Spiegel“-Bestsellerliste erklommen.

Der letzte große Erfolg des 2014 gestorbenen Schriftstellers war im Jahr 2008 „Schweigeminute“. Die Novelle sei aber nur auf Platz 2 der Spiegel-Liste gekommen. Auf Platz 1 habe Lenz es bislang nur mit seinem Roman „Deutschstunde“ geschafft, der am 16. Dezember 1968 die Spitzenposition eroberte. „Mit dem 65 Jahre alten ,Überläufer' führt also nach fast fünfzig Jahren wieder ein Buch von Siegfried Lenz die Bestsellerliste an“, freute sich Kampa.

zur Startseite

von
erstellt am 10.Mär.2016 | 17:22 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen