zur Navigation springen

Schleswig-Holstein

29. Juni 2016 | 13:03 Uhr

„Die immer lacht“ : Kerstin Ott aus Heide: Wie die Dithmarscherin über Nacht zum Star wurde

vom
Aus der Redaktion des Flensburger Tageblatts

Mit dem Schlager „Die immer lacht“ landete sie einen Megaerfolg. Jetzt pendelt Kerstin Ott zwischen Konzerten und TV-Shows.

Heide | Innerhalb von 24 Stunden 500.000 zusätzliche Klicks auf YouTube und am Mittwoch saß sie vor den Kameras bei Markus Lanz im ZDF – was gerade mit Kerstin Ott (34) aus Heide (Dithmarschen) und dem von ihr getexteten Schlager „Die immer lacht“ passiert, sprengt die Vorstellungskraft selbst von erfahrenen Kennern der Szene.

Heute Abend.... Markus Lanz :))23.15 Uhr

Posted by Kerstin Ott on  Mittwoch, 16. März 2016

Einer von ihnen ist Holger Storm (47), dessen Bürowände in Heide voller Gold- und Platin-Scheiben hängen. Früher begleitete er viele Künstler an die Spitze der Charts, doch seit Jahren pflegt er ein gänzlich anderes Business: Er ist Lizenznehmer eines weltweit agierenden Immobilienkonzerns und hat gar keine Zeit mehr, etwa Tourneen von Sängerinnen zu begleiten. Doch auf einmal managt er nun den neuen Shooting-Star der Schlagerszene. „Sie ist eine gute Freundin von mir – und mich überzeugt einfach ihre ehrliche und natürliche Art.“

Und sein früheres Team hat er schnell wieder aktivieren können, die sich nun um alles kümmern, was ein solcher Vertrag mit sich bringt. Er selbst hat schon jetzt genug mit dem Medienrummel um die Dithmarscherin zu tun.

Über 15 Millionen haben ihren Song im Internet angehört. Das ist er:

In den Single-Charts hat sie schon den zweiten Platz erreicht. Kürzlich hat sie live vor 2000 Fans als Heimspiel in Pahlen (Dithmarschen) gesungen, dieses Wochenende ist sie von Auftritten in Österreich heimgekehrt. Am 7. Mai tritt Kerstin Ott beim Kalkberg Open-Air in Bad Segeberg auf. Und einen Plattenvertrag hat sie auch schon. „Wahnsinn, dass aus meiner Ballade ein Partysong geworden ist, der Erfolg freut mich unglaublich“, sagte sie jetzt im Interview mit der Zeitschrift Brigitte.

Die Geschichte ihres Liedes ist schnell erzählt. In ihrer Küche in Heide, wo die gebürtige Berlinerin nach ihrer Malerlehre ihr Geld verdiente, textete Kerstin Ott vor zwölf Jahren ihr Lied und widmete es einer als Model arbeitenden Freundin aus Hamburg. „Die immer lacht“, der es aber in Wirklichkeit zu der Zeit mies ging.

Weil Kerstin Ott auch als DJane unterwegs war, hatte sie das Lied auch auf mehrere CDs gebrannt und verschenkte die in ihrem Umfeld. Schließlich landete der Song auf YouTube, wo er von zwei DJs aus dem Erzgebirge, Sebastian Seidel alias Rixx und Rico Einenkel alias Ric, erst kürzlich entdeckt wurde.

Sie peppten das Lied auf und stellten es als Remix erneut auf die Videoplattform. Aus dem gefühlvollen Gitarren-Lied von einst war ein Party-Song mit heißen Beats geworden, der aber auch die Stimmung des Originals erhalten hat – und als Ohrwurm jetzt durch jede Party zieht.

zur Startseite

von
erstellt am 17.Mär.2016 | 18:21 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Kommentare

Leserkommentare anzeigen