zur Navigation springen

Aus dem Polizeibericht

24. Mai 2016 | 17:41 Uhr

Bimöhlen / 4. Meldung (vorläufige Abschlussmeldung): Hubschrauber abgestürzt

vom

Bad Segeberg (ots) - Bei dem Schwerverletzten handelt es sich um
den 31-jährigen Piloten. Lebensgefahr kann bei ihm nicht
ausgeschlossen werden. Verstorbenen sind der 33-jährige Copilot und
ein 42-jähriger Mitinsasse. Es handelt sich bei ihnen um
Bundespolizeibeamte der Fliegerstaffel Fuhlendorf. Am Unglücksort
eingesetzt waren vier Wehren der Freiwilligen Feuerwehr mit 65
Kräften, drei RTW, zwei NEF, diverse Kräfte der Bundes- und der
Landespolizei sowie ein Kriseninterventionsteam.

Die Ermittlungen dauern weiter an. Angaben zur Unglücksursache
können derzeit noch nicht gemacht werden.

Eventuelle weitere Presseanfragen werden am Freitag, den 26.02.16,
ab 08.00 Uhr unter 04551-884 2020 entgegengenommen.




Polizeidirektion Bad Segeberg
- Pressestelle -
Dorfstr. 16-18
23795 Bad Segeberg

Silke Westphal
Telefon: 04551 884 - 0
E-Mail: silke.westphal@polizei.landsh.de

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert