zur Navigation springen

Newsticker Nord

28. Mai 2016 | 04:05 Uhr

Leichtathletik : Hamburg-Marathon: Keine Vertragsverlängerung mit Rekordhalter Gabius

vom

Hamburg (dpa/lno) – Die Verantwortlichen des Hamburg-Marathons werden den Ende Oktober auslaufenden Sponsoring-Vertrag mit dem deutschen Marathon-Rekordhalter Arne Gabius nicht verlängern. Das gab Marathon-Chef Frank Thaleiser am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in der Hansestadt bekannt. Als Grund nannte Thaleiser die Entscheidung des Athleten vom LT Haspa Marathon Hamburg, bei der 31. Auflage des Rennens am 17. April nicht zu starten. Statt dessen will er eine Woche später beim hochkarätig besetzten Marathon in London antreten.

Gabius war im vergangenen Oktober in Frankfurt 2:08:33 Stunden gelaufen und hatte damit den 27 Jahre alten deutschen Rekord von Jörg Peter (2:08:47) unterboten.

«Wir hätten das Läuferfeld hier so gestaltet, dass Arne hätte gewinnen können und nicht als Zehnter durchs Ziel läuft», betonte Thaleiser. Derzeit wird die Liste der gemeldeten Topläufer von Feyisa Bekele (Äthiopien/2:06:26) und Philemon Rono (Kenia/2:07:07) angeführt. «Dazu haben wir 25 bis 30 Anfragen aus etlichen Ländern, deren Athleten hier noch die Olympia-Norm für Rio laufen wollen.» Bei den Frauen ist Vorjahressiegerin Meseret Hailu (Äthiopien) angekündigt.

«Hinsichtlich der Teilnehmerzahlen bewegen wir uns auf dem Niveau von 2014. Damals hatten wir 16 427 gemeldete Einzelläufer», sagte Thaleiser. Beim 30. Hamburg-Marathon im vergangenen Jahr hatten 19 207 Langstreckenläufer ihre Teilnahme gemeldet, 15 279 Läufer waren auf die Strecke gegangen. Der Rückgang in diesem Jahr liege am fehlenden Jubiläumseffekt, sagte Thaleiser.

Info Hamburg-Marathon

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Kommentare

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert