zur Navigation springen

Lübeck

23. März 2017 | 23:03 Uhr

Lübeck : Zehnjähriger verteidigt obdachlosen Mann - und wird selbst zum Opfer

vom

Ein Mann schlägt einen Obdachlosen. Dann geht er auf den Jungen los. Die Polizei sucht nach dem Tatverdächtigen.

Lübeck | Ein Schüler kam am Donnerstagmorgen in einer Grünanlage in Lübeck nahe der Rehderbrücke einem Obdachlosen zur Hilfe, der von einem Mann getreten und ins Gesicht geschlagen wurde. Nach Polizeiangaben konnte der Zehnjährige den Tatverdächtigen von der Attacke auf den Obdachlosen abbringen - doch dann trat dieser dem Jungen gegen sein Knie, danach flüchtete er zu Fuß in Richtung Rehderbrücke.

Der Schüler war am Tatort mit seinem Fahrrad unterwegs. Nachdem er getreten wurde, klagte er über Schmerzen im Knie und berichtete seiner Mutter von dem Vorfall. Sie erstattete Anzeige bei der Polizei.

Die Ermittler suchen nun nach einen etwa 1,85 Meter großen, schlanken Mann, der zur Tatzeit ein dunkelblaues Kapuzenshirt (Kapuze auf dem Kopf), eine hellblaue Jeans und weiß-blaue Turnschuhe trug. Sein erwachsenes Opfer hatte braune Haare und trug einen Vollbart.

Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls darum, sich unter der Telefonnummer 0451-1310 zu melden.

Blaulichtmonitor

Was ist der Blaulichtmonitor?

 
zur Startseite

von
erstellt am 03.Mär.2017 | 13:44 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert