zur Navigation springen

Lübeck

03. Dezember 2016 | 05:44 Uhr

Neuer Eigentümer : Winfried Stöcker übernimmt den Betrieb am Flughafen Lübeck-Blankensee

vom

Nach der Zustimmung der Lübecker Bürgerschaft am Donnerstagabend, ist es jetzt offiziell. Der insolvente Flughafen hat einen neuen Eigentümer und kann damit gerettet werden.

Lübeck | Die Stöcker Flughafen GmbH & Co. KG des Unternehmers Winfried Stöcker hat am Freitag den Betrieb des Flughafens Lübeck-Blankensee übernommen. Angesichts der momentanen Situation werde man den Flughafen zunächst vorwiegend Geschäftsfliegern offenhalten, sagte der neue Geschäftsführer Jürgen Friedel. Ziel sei es aber auch, den längst gefassten Planfeststellungsbeschluss bedarfsgerecht umzusetzen und den Weg für die Verkehrsfliegerei zu ebnen, sagte er.

Der Flughafen Lübeck ist Schleswig-Holsteins einziger Airport mit regelmäßigen internationalen Verbindungen. Der Flughafen hat eine Reihe von Pleiten und Pannen hinter sich. Immer wieder hat man versucht, den Standort zu retten, doch ein gutes Konzept fehlte.

Die Lübecker Bürgerschaft hatte am Donnerstag der Übernahme des insolventen Flughafens durch den Unternehmer Winfried Stöcker zugestimmt. Seine Firma Euroimmun liegt in unmittelbarer Nachbarschaft des Airports. Für ein so technologisch orientiertes Unternehmen mit mehr als 2000 Mitarbeitern sei der Flughafen ein Standortvorteil und fast eine Voraussetzung, sagte Stöcker am Freitag.

Er kündigte Gespräche mit den Verbänden und Vereinen rund um den Flughafen und den Bürgern der anliegenden Ortschaften an. Neben Gemeinden haben auch mehrere Anwohner gegen den Ausbau des Flughafens geklagt.

zur Startseite

von
erstellt am 01.Jul.2016 | 15:39 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen