zur Navigation springen

Kiel

09. Dezember 2016 | 14:41 Uhr

Nobiskrug-Werft in Kiel : „Sailing Yacht A“: Riesenschiff weiter enthüllt

vom

Seit Monaten beobachten die Kieler den Bau der riesigen Yacht eines russischen Milliardärs. Es gibt sichtbare Fortschritte.

Die Kieler nannten das geheimnisvolle, riesige Schiff in der Nobiskrug-Werft früher weiße Perle - doch weiß ist das Schiff, das wahrscheinlich offiziell Sailing Yacht A heißen wird, nicht mehr. Am Montag begannen die Werftbeschäftigen, die im Winter von weiß auf silbergrau umgefärbte Segelyacht des russischen Milliardärs Andrej Igorewitschn Melnitschenko weiter aus ihrem Winterlager zu befreien. Dabei kamen die weiteren Segelmasten und Bäume zum Vorschein.

Der an Nobiskrug erteilte Auftrag wird auf der Schwesterwerft German Naval Yards in Kiel ausgeführt. Die Luxusyacht soll 142,81 Meter lan und knapp 25 Meter breit sein und besitzt einen Tiefgang von acht metern. Das Schiff soll nach Medienangaben eine Geschwindigkeit von bis zu 21 Knoten (39 km/h) unter Segeln erreichen können. Über acht Decks verfügt die Luxusyacht. Die drei Masten besitzen eine Höe von 90 Metern. Die Baukosten sollen sich auf etwa 400 Millionen Euro belaufen.

Wann die Luxusyacht zur ersten Erprobung unter Segeln ihre erste Testfahrt vornehmen wird, ist geheim.

zur Startseite

von
erstellt am 22.Aug.2016 | 20:24 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Leserkommentare anzeigen