zur Navigation springen

Kiel

09. Dezember 2016 | 01:12 Uhr

Kiel : Prozess um sexuellen Missbrauch in Flüchtlingsheim startet

vom
Aus der Onlineredaktion

Ein Mann missbraucht einen Jungen, ein anderer bedroht den Bruder des Opfers und steht Schmiere. Jetzt stehen sie vor Gericht.

Kiel | Vor gut vier Monaten soll ein Mann in der Landesunterkunft für Flüchtlinge in Boostedt bei Neumünster einen Vierjährigen schwer sexuell missbraucht haben - jetzt steht der 22-Jährige deshalb vor Gericht. Am Dienstagmorgen beginnt die Hauptverhandlung. Der Afghane soll sich am 29. März in einer Toilettenkabine an dem Flüchtlingsjungen vergangen haben.

Ebenfalls angeklagt ist ein 29-Jähriger, der Schmiere gestanden haben soll. Ihm wird außerdem vorgeworfen, mit einem Messer den acht Jahre alten Bruder des Vierjährigen bedroht zu haben. Der Junge hatte das Geschehen mitbekommen.

Am Tag nach der Tat waren beide Männer festgenommen worden. Sie sitzen seitdem in Untersuchungshaft. In der Landesunterkunft für Flüchtlinge in Boostedt (Kreis Segeberg) waren damals gut 600 Menschen untergebracht. Für den Prozess sind zunächst neun weitere Termine angesetzt.

zur Startseite

von
erstellt am 09.Aug.2016 | 06:53 Uhr

Gefällt Ihnen dieser Beitrag? Dann teilen Sie ihn bitte in den sozialen Medien - und folgen uns auch auf Twitter und Facebook:

Themen zu diesem Artikel:

Diskutieren Sie mit.

Die Kommentare wurden für diesen Artikel deaktiviert